Anzeige

Die WTCR startet am 24. April 2020 auf dem Hungaroring
© FIA WTCR | Zoom

WTCR 2020: Fakten zum Rennen von Ungarn

Ende April beginnt auf dem Hungaroring die Europasaison des FIA Tourenwagen-Weltcup. Hier ein Überblick über die wichtigsten Fakten.

Wann: 24. bis 26. April 2020
Wo: Hungaroring bei Budapest
Streckenlänge: 4,381 Kilometer
 
Distanz Rennen 1: 12 Runden (52,572 Kilometer)
Distanz Rennen 2: 12 Runden (52,572 Kilometer)
Distanz Rennen 3: 15 Runden (65,715 Kilometer)
 
WTCR Qualifying-Rekord:
Norbert Michelisz (Hyundai i30 N TCR)
1:52.176 Minuten (140,50 km/h), 28.04.2018
WTCR Rundenrekord:
Yann Ehrlacher (Honda Civic Type R TCR)
1:54.129 Minuten (138,10 km/h), 29.04.2018
 
In 100 Worten… Der weniger als 20 Kilometer nordöstlich von Budapest gelegene Hungaroring ist für die Austragung des ersten Formel-1-Grand-Prix hinter dem eisernen Vorhang im Jahr 1986 bekannt. Seitdem immer Teil des Formel-1-Kalenders, ist der Hungaroring auch eine beliebte Strecke für Tourenwagen-Rennen. Vor allem seit dem Aufstieg von Lokalmatador Norbert Michelisz und insbesondere seit dessen Start-Ziel-Sieg im Jahr 2015. 2016 wurde die Strecke neu asphaltiert und die Randsteine angepasst. In einer kurvigen Passage windet sich die Strecke in ein Tal hinab, ehe es bergauf zur schnellen Kurve 4 geht.
 
Die bisherigen Rennsieger:
2019:
Rennen 1: Néstor Girolami (ARG) Honda Civic Type R TCR
Rennen 2: Néstor Girolami (ARG) Honda Civic Type R TCR
Rennen 3: Gabriele Tarquini (ITA) Hyundai i30 N TCR

2018:
Rennen 1: Yann Ehrlacher (FRA) Honda Civic Type R TCR
Rennen 2: Rob Huff (GBR) Volkswagen Golf GTI TCR
Rennen 3: Gabriele Tarquini (ITA) Hyundai i30 N TCR
 
Zeitzone: GMT +2 Stunden
Nächster Flughafen: Budapest Ferenc Liszt International Airport (42 Kilometer)
Hotels: Budapest

FIA WTCR