Anzeige

Rob Huff holte sich den ersten Sieg auf dem Salzburgring
© Gusche / Simninja | Zoom

WTCC Salzburgring 2012: Huff erhöht in Österreich seine Titelchancen

(Speed-Magazin) Rob Huff hat den ersten Sieg beim Debut der FIA World Touring Car Championship auf dem Salzburgring in Österreich geholt und mit insgesamt 48 Punkten seinen Rückstand auf den Gesamtwertungsführenden und amtierenden WTCC Champion Yvan Muller auf nur 8 Punkte verkleinert.

Rob Huff sicherte sich ein gutes Ergebnis in Österreich
Rob Huff sicherte sich ein gutes Ergebnis in Österreich
© WTCC
Von Beginn an war Hoff an der Spitze und mit der Qualifikation begann ein perfektes Wochenende für den Briten. Er sicherte sich mit einer 1:26.791 die Poleposition und damit die ersten 5 Punkte. Im ersten Rennen ging seine Serie weiter und er konnte jeden Angriff von Muller erfolgreich abwehren und sicherte sich den Premierensieg in Österreich.

Allerdings hatte Huff wenig Zeit seinen Erfolg zu geniessen, denn Rennen 2 startete nahezu direkt nach dem Ersten. Von Position 10 beim Start verschwendete er wenig Zeit und begann sich durch das Feld zu arbeiten. Am Ende von Runde 5 war Huff bereits auf Rang 2 hinter seinem Teamkollegen Muller. In der letzten Runde platzte dann zuerst Muller der Reifen, bevor es auch Huff erwischte.

[Content_AD]Stefano D´Aste konnte Huff zwar noch überholen, aber Platz 2 verteidigte der Brite gegen Tom Coronel und sicherte sich damit 18 Punkte in der Meisterschaft. "Von allen Siegen in der WTCC war dies wohl mein Schwerster", freute sich ein erleichterter Rob Huff. "Yvan hatte einen massiven Vorteil durch den Windschatten, aber ich wollte die Führung nicht abgeben."

Rob Huffs exzellentes Wochenende hat sich durch sein exzellentes Wochenende in der Meisterschaft eine bessere Position verschafft, in dem er 22 Punkte aufholen konnte und jetzt nur noch 8 Punkte Rückstand auf den Meisterschaftsführenden hat.

Manuel Schulz