Anzeige

Philippe Graton bei der Podiumszeremonie
© WTCC | Zoom

WTCC Portugal 2012: Philippe Gratons ganz besonderer Tag

(Speed-Magazin) Philippe Graton konnte es nicht glauben, als er beim siebten Event der FIA World Touring Car Championship zum Podium gebeten wurde, um die Trophäe für den siegreichen Hersteller in Empfang zu nehmen.

So geschah es, als Alain Menu, der an diesem Wochenende Michel Vaillant verkörperte, das zweite Rennen in Portimao am Steuer seines Chevrolet Cruze, der als Fahrzeuge des Vaillante Teams lackiert war, gewann. Nach der Podiumszeremonie war der Sohn von Jean Graton, dem Erfinder des fiktionalen Rennfahrers, getränkt mit Champagner.

"Es muss etwas magisches in Michel Vaillant sein, denn eine Geschichte wie diese kann erwartet man nur in einem Comicbuch", so Philippe Graton. "Was hier passiert ist, ist etwas Besonderes. Es ist eine wundervolle Geschichte, die hinter diesem Sieg steckt. Wir wussten, dass Alain ein Fan von Michel Vaillant ist. Als er jung war, las er seine Geschichten wieder und wieder. Heute hat Alain etwas zurückgegeben."

Manuel Schulz