Anzeige

Muller war der schnellste Citroen-Pilot im Training
© WTCC | Zoom

WTCC 2014 Moskau: Muller und Tarquini in den Trainings vorn

(Speed-Magazin / WTCC 2014) In den ersten beiden Trainingssitzungen auf dem Moscow Raceway waren Yvan Muller und Gabriele Tarquini jeweils die Spitzenreiter, wenngleich die Spitze immer sehr eng beisammen war.

Im ersten Training lagen zwischen Platz 1 und 8 gerade einmal 6 Zehntelsekunden. Muller und Tarquini waren dabei die Einzigen, die im ersten Training die 1:40er Marke unterbieten konnte. Im zweiten Training verbesserte Muller die Bestzeit auf 1:39.505 und neben Tarquini (1:39.919) konnte nur Valente mit 1:39.943 die Schallmauer von 1:40 durchbrechen.

Zu Beginn des ersten Training wurde dabei deutlich, wie rutschig der Belag in Moskau ist, denn die ersten Rundenzeiten lagen im Bereich von 1:41 Mitte und verbesserten sich dann mit jeder Runde. Für Citroen war zum ersten Mal Ma Quing Hua im Einsatz, der mit 1:40.796 im ersten Training sogar in den Top 10 landete. In beiden Trainings war Franz Engstler der schnellste Pilot der TC2 Klasse.

Der Zeitplan für dieses Wochenende:

Samstag:
12:30 Qualifikation

Sonntag:
11.15 Rennen 1
12:25 Rennen 2

Manuel Schulz