Anzeige

Noch nie in ihrer 49-jährigen Geschichte hat sich die Serie in den Norden gewagt
© FIA WRC | Zoom

Zeitplan Video - FIA WRC Arctic Rallye Finnland

Die FIA-Rallye-Weltmeisterschaft findet zum ersten Mal am Polarkreis statt. Noch nie in ihrer 49-jährigen Geschichte hat sich die Serie in den Norden gewagt, die Arctic Rally Finland Powered by CapitalBox (26. - 28. Februar) hat 13 World Rally Cars für den Kampf im Winterwunderland Lapplands bereit. Diese zweite Runde ist das einzige reine Winterspiel des Jahres. Paradoxerweise werden in den gefrorenen Wäldern um Rovaniemi Höchstgeschwindigkeiten von mehr als 200 km/h erreicht, wenn Pirellis Spikereifen in dickes Eis graben, das Schotterstraßen bedeckt, um erstaunlichen Grip zu bieten.

FIA WRC Arctic Rallye Finnland

Zur Galerie >

Der siebenfache Weltmeister Sébastien Ogier führt den Start nach dem Sieg in der Eröffnungsrunde des vergangenen Monats bei der Rallye Monte-Carlo an. Wie die meisten Spitzenreiter hat der Franzose keine Erfahrung mit den arktischen Straßen und es war schwierig, sich auf die übliche Weise vorzubereiten.
 
Teemu Suninen und Beifahrer Mikko Markkula sowie Gus Greensmith und Elliott Edmondson pilotieren die beiden rund 400 PS starken Fiesta WRC. Adrien Fourmaux / Renaud Jamoul treten mit dem Ford Fiesta Rally2 in der WRC2-Kategorie an. Wintertage am Polarkreis sind nicht nur eiskalt, sondern auch besonders kurz: Einige der zehn Wertungsprüfungen (WP), die über eine Gesamtdistanz von 251,08 Kilometern führen, nehmen die Lenkrad-Akrobaten bei Dunkelheit unter die Räder. Und obwohl die Arctic Rallye ausschliesslich auf Schnee und Eis ausgetragen wird, wird sie voraussichtlich zu den schnellsten Veranstaltungen im WM-Kalender gehören. Möglich machen dies auch die speziellen, mit Spikes bestückten Pneus vom Typ Pirelli Sottozero. Sie fräsen sich förmlich durch die Eisschicht, bieten somit hohe Traktion und ermöglichen den Fahrern enorme Geschwindigkeiten. Eine weitere Besonderheit: Die Driftkünstler integrieren die hohen Schneewälle entlang der Wertungsprüfungen in ihre Ideallinie und "lehnen" sich gezielt daran an. Wer hierbei jedoch einen falschen Winkel wählt, kann mit dem Wagen in den Schneebänken stecken bleiben oder sie gar durchbrechen.

Der Zeitplan der Arctic-Rallye Finnland 2021

Freitag, 26. Februar
14:08 Uhr - WP1 Sarriojärvi 1 (31,05 km)
17:38 Uhr - WP2 Sarriojärvi 2 (31,05 km)
 
Samstag, 27. Februar
08:08 Uhr - WP3 Mustalampi 1 (24,43 km)
09:38 Uhr - WP4 Kaihuavaara 1 (19,91 km)
11:08 Uhr - WP5 Siikakämä 1 (27,68 km)
14:38 Uhr - WP6 Mustalampi 2 (24,43 km)
16:08 Uhr - WP7 Kaihuavaara 2 (19,91 km)
17:38 Uhr - WP8 Siikakämä 2 (27,68 km)
 
Sonntag, 28. Februar
09:08 Uhr - WP9 Aittajärvi 1 (22,47 km)

FIA WRC / DW

| Bildergalerie