Anzeige

"Spike-Reifen" kommen bei keiner anderen Rallye zum Einsatz
© Volkswagen | Zoom

WRC Rallye Schweden Vorschau: Rallye Schweden 2. Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft 2014

(Speed-Magazin.de / FIA WRC Rallye Schweden / VW Motorsport) Vorschau: Rallye-Wintermärchen im verschneiten Värmland: Partnerteams von Michelin zählen zu den Favoriten des schwedischen WM-Laufs. Rallye Schweden Frühstart: Wegen Olympia beginnt Rallye Schweden bereits am Mittwoch! Der aktuelle Zeitplan nachfolgend.

Rallye Schweden: Schnee, Eis und Leidenschaft
Rallye Schweden: Schnee, Eis und Leidenschaft
© WRC
Klirrende Kälte, eisglatte Pisten, rasante Geschwindigkeiten und nicht enden wollende Drifteinlagen durch dichte Wälder: Wenn die besten Rallye-Piloten der Welt jeweils im Februar des Jahres Station in Schweden machen, dann steht einer der faszinierendsten WM-Läufe der Saison auf dem Programm. Dabei wirken der Speed und die Präzision, mit der die Fahrer ihre rund 300 PS starken World Rally Cars durch die weißen Schneekanäle feuern, auf Außenstehende fast schon surreal. Eines der Geheimnisse hinter dieser begeisternden Fahrzeugkontrolle trägt jedoch einen prominenten Namen: Michelin. Praktisch alle Topteams setzen in diesem Jahr auf die X-Ice North 2-Spikereifen der französischen Premiummarke. Die krallen sich mit 384 Nägeln pro Pneu in den Untergrund und bieten den Lenkradakrobaten ausdauernd den gewünschten Grip.

Ein halbes Jahrhundert galt die winterliche Rallye Schweden, erstmals ausgetragen 1950, als uneinnehmbare Festung der skandinavischen Schnee- und Eisexperten. 2004 geschah dann der Sündenfall: Ein Kontinental-Europäer drang in die Phalanx der Waldegårds, Blomqvists, Mikkolas, Mäkinens und Grönholms ein. Sein Name: Sébastien Loeb. Im Vorjahr

Bryan Bouffier/ Xavier Panseri bei der Rallye Schweden
Bryan Bouffier/ Xavier Panseri bei der Rallye Schweden
© WRC
mussten sich die Nordmänner ein zweites Mal geschlagen geben, und wieder kam der freche Eindringling aus Frankreich und hieß mit Vornamen Sébastien – VW Polo R WRC-Pilot Sébastien Ogier legte rund um Karlstad mit seinem ersten Saisonsieg den Grundstein für den WM-Titel.

Über einen anderen französischen Seriensieger wundert sich beim "Grand Prix von Schweden" kaum noch jemand: Michelin kann auf eine beeindruckende Erfolgsgeschichte bei diesem WM-Lauf zurückblicken. Seit 1979, dem offiziellen Beginn der Fahrer-Weltmeisterschaft, holten sich nicht weniger als 23 Fahrer auf Reifen aus Clermont-Ferrand den Sieg im Winter-Wunderland, zwei weitere Erfolge errang Ford Focus-Pilot Marcus Grönholm auf Reifen der Konzernmarke BFGoodrich. Der Finne ist damit noch vor Tommi Mäkinen erfolgreichster Partner der Michelin Gruppe in Schweden, während Peugeot mit sechs ersten Plätzen die entsprechende Liste bei den Herstellern anführt.

Zeitplan Rallye Schweden 2014:

Mittwoch , 05.02.2014
20:04 WP 1 Super Special Stage Karlstad 1 1,90 km

Donnerstag, 06.02.2014
10:54 WP 2Torsby 1 7,03 km
12:29 WP 3Kirkener 1 7,16 km
13:04 WP 4Finnskogen 1 16,82 km
14:54 WP 5Kirkener 2 7,16 km
15:29 WP 6Finnskogen 2 16,82 km
16:59 WP 7Torsby 2 7,03 km

Freitag, 07.02.2014
08:16 WP 8 Lesjöfors 1 15,00 km
09:28 WP 9 Fredriksberg 1 18,15 km
10:15 WP 10 Rämmen 1 22,76 km
10:56 WP 11 Hagfors Sprint 1 1,87 km
13:08 WP 12 Lesjöfors 2 15,00 km
14:20 WP 13 Fredriksberg 2 18,15 km
15:07 WP 14 Rämmen 2 22,76 km
15:48 WP 15 Hagfors Sprint 2 1,87 km
19:00 WP 16 Super Special Stage Karlstad 2 1,90 km

Samstag, 08.02.2014
07:55 WP 17 Hara 1 11,32 km
08:33 WP 18 Torntorp 1 19,26 km
09:07 WP 19 Vargåsen 1 24,63 km
10:25 WP 20 Värmullsåsen 1 15,87 km
12:24 WP 21 Hara 2 11,32 km
13:02 WP 22 Torntorp 2 19,26 km
13:36 WP 23 Vargåsen 2 24,63 km
15:13 WP 24 Värmullsåsen 2 (Power Stage)15,87 km

Raphael Berlitz / DW