Anzeige

2013 Rallye Schweden Sieger Sebastien Ogier
© Volkswagen | Zoom

WRC Rallye Schweden Sebastien Ogier: Die Rallye Schweden ist eine meiner Lieblings-Rallyes im Kalender

(Speed-Magazin.de / FIA WRC Rallye Schweden / VW Motorsport) Sebastien Ogier im Volkswagen Polo R WRC Nr.1: Die Rallye Schweden ist eine meiner Lieblings-Rallyes im Kalender. Im vergangenen Jahr haben wir hier für Volkswagen unseren ersten Sieg geholt und uns ein tolles Duell mit Sebastien Loeb geliefert. Das war wahrscheinlich die beste Rallye in meiner bisherigen Karriere.

Sebastien Ogier:
Sebastien Ogier: "Wir waren die gesamte Zeit am absoluten Limit"
© Volkswagen
Sebastien Ogier, Volkswagen Polo R WRC #1
Wir waren die gesamte Zeit, genau wie Loeb, am absoluten Limit und mussten in jeder Minute 100 Prozent Leistung abrufen. Am Ende hat es sich ausgezahlt und wir haben diese extreme Herausforderung gewonnen. 2014 haben sich die Vorzeichen etwas geändert. Jetzt sind wir es, die jeder schlagen will. Skandinavier sind hier traditionell schwer zu schlagen. Das ist ‚Südeuropäern‘ bisher erst zweimal gelungen. Ich werde also verstärkt ein Auge auf Mikko Hirvonen und Mads Østberg bei Citroën haben, vor allem aber auf meine beiden Teamkollegen Jari-Matti Latvala und Andreas Mikkelsen. Es wird sicher nicht einfach, aber ich würde hier zu gern noch einmal gewinnen.“

Jari-Matti Latvala, Volkswagen Polo R WRC #2
"Ich freue mich wahnsinnig auf Schweden, den Schnee und die langen, schnellen Geraden. Letztes Jahr war der Volkswagen Polo R WRC noch ziemlich neu für mich und wir haben das Auto nicht perfekt abgestimmt. In diesem Jahr
Andreas Mikkelsen:
Andreas Mikkelsen: "Ich möchte mich in der Saison 2014 verbessern"
© Volkswagen
kennen wir das Auto richtig gut und ich fühle mich am Steuer pudelwohl. Anders als in den vergangenen beiden Jahren habe ich diesmal kaum Druck und fahre völlig entspannt nach Schweden, weil ich nach Platz fünf bei der ‚Monte‘ bereits eine gute Ausgangsposition eingenommen habe. Und wenn man Spaß an einer Rallye hat, ist der Erfolg programmiert. Jetzt hoffe ich, dass wir mindestens um einen Podestplatz kämpfen werden.“

Andreas Mikkelsen, Volkswagen Polo R WRC #9
"Ich möchte mich in der Saison 2014 verbessern und hin und wieder aufs Podium fahren. Für mich ist die Rallye Schweden jedes Jahr eine ganz wichtige Rallye, weil ich mich dort zu Hause fühle. Ich erhoffe mir außerdem, dass das zweite Jahr einfacher wird. Ich kann nun mit meinen eigenen Jungs vom vergangenen Jahr weiter zusammenarbeiten und unsere Arbeit weiter verbessern. Für mich ist das Fahren auf Eis und Schnee etwas ganz Natürliches, damit bin ich aufgewachsen. Und ich hoffe, dass wir diesmal richtig viel Schnee haben werden. Der kleine Abstecher der Rallye Schweden in mein Heimatland Norwegen ist für mich natürlich etwas Besonderes. Vielleicht drücken mir bei der ‚Torsby‘ ja ein paar Landsleute mehr die Daumen.“

Zeitplan Rallye Schweden 2014:
Mittwoch , 05.02.2014
20:04 WP 1 Super Special Stage Karlstad 1 1,90 km

Donnerstag, 06.02.2014
10:54 WP 2Torsby 1 7,03 km
12:29 WP 3Kirkener 1 7,16 km
13:04 WP 4Finnskogen 1 16,82 km
14:54 WP 5Kirkener 2 7,16 km
15:29 WP 6Finnskogen 2 16,82 km
16:59 WP 7Torsby 2 7,03 km

Freitag, 07.02.2014
08:16 WP 8 Lesjöfors 1 15,00 km
09:28 WP 9 Fredriksberg 1 18,15 km
10:15 WP 10 Rämmen 1 22,76 km
10:56 WP 11 Hagfors Sprint 1 1,87 km
13:08 WP 12 Lesjöfors 2 15,00 km
14:20 WP 13 Fredriksberg 2 18,15 km
15:07 WP 14 Rämmen 2 22,76 km
15:48 WP 15 Hagfors Sprint 2 1,87 km
19:00 WP 16 Super Special Stage Karlstad 2 1,90 km

Samstag, 08.02.2014
07:55 WP 17 Hara 1 11,32 km
08:33 WP 18 Torntorp 1 19,26 km
09:07 WP 19 Vargåsen 1 24,63 km
10:25 WP 20 Värmullsåsen 1 15,87 km
12:24 WP 21 Hara 2 11,32 km
13:02 WP 22 Torntorp 2 19,26 km
13:36 WP 23 Vargåsen 2 24,63 km
15:13 WP 24 Värmullsåsen 2 (Power Stage)15,87 km

 

Raphael Berlitz / DW