Anzeige

Jari-Matti Latvala (FIN), Miikka Anttila (FIN) Volkswagen Polo R WRC (2015
© VW | Zoom

WRC Rallye Mexico 2015 Ergebnisse WP 3 bis WP 7: Dreifacherfolg für Volkswagen – Latvala holt ersten Sieg

(Speed-Magazin.de / FIA WRC Rallye Mexico Ergebnisse 2015) Sebastien Ogier stach die Konkurrenz schon bei der Ausfahrt aus dem Servicepark aus: Sebastien Ogier (Polo R WRC Nr.1) und Thierry Neuville (Hyundai) pokerten hoch. Sie gingen mit zwei weichen und zwei harten Reifen – plus einem Ersatzreifen in harter Mischung – in die Vormittagsrunde, während beispielsweise Jari-Matti Latvala (Polo R WRC Nr.2) vier harte und nur einen weichen Reifen mitnahm. Das Risiko lohnte sich. Nach sechs Wertungsprüfungen führt Ogier mit 8,9 Sekunden vor Neuville, Latvala liegt auf Rang drei bereits 15 Sekunden zurück.

Die Wertungsprüfungen im Detail:
 
WP 3: Seb verteidigt knappe Führung.
Eine packende Staub-Schlacht bahnt sich an: Die dritte Wertungsprüfung (Los Mexicanos), die in Mexiko den Auftakt in den Rallye-Freitag bildet, war eine recht enge Kiste. Spitzenreiter Sébastien Ogier erwischte auf dem knapp zehn Kilometer langen Teilstück die drittschnellste Zeit und konnte seine Gesamtführung knapp verteidigen. Mit zwei Zehntelsekunden Rückstand ist Thierry Neuville (Hyundai) dem Volkswagen Mann aber dicht auf den Fersen. Die Bestzeit gelang dem Briten Kris Meeke (Citroën). Ogiers Teamkollegen Andreas Mikkelsen und Jari-Matti Latvala liegen auf den Gesamträngen vier und fünf.
 
WP 4: Zauber-Zeit von Ogier – Vorsprung deutlich ausgebaut.
Wow, was für eine starke Leistung des Weltmeisters! Auf dem mit 44 Kilometern zweitlängsten Abschnitt der Rallye Mexiko, "El Chocolate" war der Franzose nicht zu schlagen. Verfolger Thierry Neuville konnte die Pace nicht mitgehen und fiel über 13 Sekunden zurück. Auch Mads Østberg, der hier die zweitschnellste Zeit fuhr, war fast neun Sekunden langsamer. Während es für Seb bestens läuft, hadert Teamkollege Latvala mit den Bedingungen: „Unglaublich, wie rutschig es war. Ich kann überhaupt nicht zufrieden mit unserer Performance sein“, ärgerte sich der Finne im Ziel. Latvala verlor über zehn Sekunden auf die Spitze, liegt aber durch den Ausfall des Citroën Piloten Kris Meeke nun auf Gesamtplatz drei. Andreas Mikkelsen belegt Platz fünf.
 
WP 5: „Clevere Reifenwahl zahlt sich aus.“
Es bleibt spannend: Das Volkswagen Duo Sébastien Ogier/ Julien Ingrassia führt auch nach der fünften Wertungsprüfung in Mexiko (Las Minas 1), die Bestzeit ging allerdings an Thierry Neuville. Der Belgier konnte den Abstand auf Ogier um 4,4 auf 8,9 Sekunden verringern. Ogier war dennoch mit dem Verlauf des Rallye-Vormittags zufrieden: „Wir waren clever bei der Reifenwahl, das zahlt sich jetzt aus“, freute sich der Spitzenreiter. Jari-Matti Latvala war als Drittschnellster der WP nur unwesentlich langsamer als Seb und verteidigte Gesamtrang drei. Andreas Mikkelsen rutschte auf Rang sechs ab.
 
WP 6: ein gelungener Vormittag für den Weltmeister.
Kurz vor der Halbzeit des Freitags stand für die WRC-Piloten noch die 1,37 Kilometer kurze Street Stage Léon an. Die Mini-WP brachte erwartungsgemäß keine gravierenden Veränderungen im Klassement. Sébastien Ogier war ein weiteres Mal nicht zu schlagen. Der Franzose benötigte für den kurzen Asphalt-Abschnitt 1:12,4 Minuten. Verfolger und Gesamtzweiter Thierry Neuville war 0,7 Sekunden langsamer. Der Abstand beträgt nach dem ersten Teil des heutigen Rallye-Programms 9,6 Sekunden. Jari-Matti Latvala liegt als Gesamtdritter 15,8 Sekunden zurück, Mikkelsen verbesserte sich auf Rang fünf. Sein Rückstand auf die Spitze beträgt 34 Sekunden.

WP 7: Dreifacherfolg für Volkswagen – Latvala holt ersten Sieg.
Die siebte Wertungsprüfung (Los Mexicanos 2) lief ganz nach dem Geschmack der Volkswagen Piloten: Auf der 9,91 Kilometer langen Strecke sicherte sich Jari-Matti Latvala (Polo R WRC #2) den ersten Teilerfolg bei der Rallye Mexiko. „Gute Runde, ich bin zufrieden“, sagte der Finne. Spitzenreiter Sébastien Ogier (#1) holte sich mit 1,6 Sekunden Abstand den zweiten Platz vor seinem Teamkollegen Andreas Mikkelsen (#9), der sich den dritten Platz mit dem Spanier Dani Sordo (Hyundai) teilte. In der Gesamtwertung hat Latvala den Rückstand auf den Zweitplatzierten Thierry Neuville verkürzt, Ogier führt mit elf Sekunden Vorsprung weiter das Feld an, Mikkelsen belegt Rang fünf.

STAND NACH 6 VON 21 WERTUNGSPRÜFUNGEN

Position Fahrer / Beifahrer Zeit Abstand
1S. Ogier / J. Ingrassia53:55.5 0.0
2T. Neuville / N. Gilsoul54:05.1 +9.6
3J. Latvala / M. Anttila54:11.3 +15.8
4M. Østberg / J. Andersson54:19.9 +24.4
5A. Mikkelsen / O. Fløene54:29.5 +34.0
6E. Evans / D. Baritt54:29.6 +34.1
7D. Sordo / M. Martí55:02.1 +1:06.6
8M. Prokop / J. Tománek55:03.0 +1:07.5
9Y. Protasov / P. Cherepin56:04.2 +2:08.7
10B. Guerra / B. Rozada56:09.7 +2:14.2

PM