Anzeige

FIA WRC Rallye Deutschland
© VW | Zoom

WRC Rallye Deutschland 2015: Highlife beim Heimspiel – Neues vom Volkswagen Team

(Speed-Magazin.de / Rallye Deutschland 2015) Das Volkswagen Team feiert in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) vom 20. bis 23. August sein Heimspiel. Bei der Rallye Deutschland haben sich Sportler und Rocker angesagt, ein neues Informationssystem feiert Premiere und die Facebook-Präsenz des Automobilherstellers steht vor einem großen Meilenstein: Nachrichten aus dem Volkswagen Team.

Erst Tempo-Fußball, dann Tempo-Feeling: Bundesligist VfL Wolfsburg zu Gast in Trier

Der VfL Wolfsburg wird am Samstag und Sonntag Volkswagen bei der Rallye Deutschland besuchen. Die Pokalsieger der vergangenen Saison haben ihr Kommen mit Cheftrainer Dieter Hecking, Geschäftsführer Klaus Allofs, dem Abwehrspieler Christian Träsch und dem Mittelfeld-Mann Maximilian Arnold angekündigt. Direkt nach der Partie gegen den FC in Köln reisen Hecking, Allofs, Träsch und Arnold nach Trier, erleben den Service der Rallye-Autos und besuchen am nächsten Morgen die Wertungsprüfungen in den Weinbergen.

Rock’n’Roll: Revolverheld stürmen Volkswagen Bühne auf Baumholder

Sie rocken die Panzerplatte: Die Band Revolverheld wird am Samstag auf der Volkswagen Bühne auf Baumholder Vollgas geben. Trotz der Pause zwischen den Wertungsprüfungen 13 („Panzerplatte Lang“) und 14 („Grafschaft“) wird es dank Hits wie „Das kann uns keiner nehmen“ dann richtig laut. Zuvor werden sich die Bandmitglieder am Freitagabend ein Bild vom Engagements Volkswagens in der Rallye-WM machen – beim „Flexi-Service“ in Trier.

Premiere – das Volkswagen Dashboard liefert umfassende Rallye-Informationen

Nur an der Wertungsprüfung ist das Live-Erlebnis größer: Bei Volkswagen feiert während der Rallye Deutschland ein neues Informationssystem seine Premiere. Das „Rallye-Dashboard“ aggregiert aus Zeitnahme-Informationen, Beiträgen aus Sozialen Netzen und weiteren Quellen eine stets aktuelle Übersicht über das Geschehen – live und direkt. Bei der Rallye Deutschland kommen drei dieser Terminals zunächst in den Volkswagen Hospitalitys für Gäste zum Einsatz, künftig sollen die Bildschirme an weiteren Punkten im Service-Park zu sehen sein.

VW