Anzeige

Gus Greensmith fährt einen Ford Fiesta WRC
© ADAC Motorsport | Zoom

VIDEO ADAC Rallye Deutschland: Die Stimmen nach WP17 Dhrontal 1

(Speed-Magazin.de) Was die Fahrer nach der 17. Prüfung der ADAC Rallye Deutschland 2019 zu sagen hatten.

OGIER Sébastien/INGRASSIA Julien, FRA/FRA, CITROEN C3 WRC: "Ich kann absolut nichts tun. Die Prüfung ist für mich in Ordnung, aber ich kann dieses Auto nicht fahren."

SUNINEN Teemu/ LEHTINEN Jarmo, FIN/FIN, FORD Fiesta WRC: "Es war eine saubere Prüfung und ich konnte die Fahrt genießen. Ich denke, der Rhythmus war etwas besser, aber ich muss lernen, wie man auf den Weinbergen fährt!"

LAPPI Esapekka/FERM Janne, FIN/FIN, CITROEN C3 WRC: "Ich bin hier. Das ist alles. Ich weiß nicht."

MEEKE Kris/MARSHALL Sebastian, GBR/GBR, TOYOTA Yaris WRC: "Glücklich. Es war knifflig, einige Stellen hatten viel mehr Grip, als ich erwartet hatte, aber an anderen Stellen lag viel Kies."

SORDO Dani/DEL BARRIO Carlos, ESP/ESP, HYUNDAI i20 Coupe WRC: "Ich habe einen Fehler in einer Haarnadelkurve gemacht und etwas Zeit verloren. Ich mag diese Prüfung - etwas knifflig und rutschig in einigen Abschnitten, aber das Auto funktioniert sehr gut."

TÄNAK Ott/JÄRVEOJA Martin, EST/EST, TOYOTA Yaris WRC: "Mal sehen - einige Powerstage-Punkte wären schön."

LATVALA Jari-Matti/ANTTILA Miikka, FIN/FIN, TOYOTA Yaris WRC: "Ich habe angegriffen, weil wir Zeit auf Sordo verloren hatten, und ich dachte, dass ich viel zu vorsichtig war. Zum Glück haben wir die Zeit zurückgeholt."

NEUVILLE Thierry/GILSOUL Nicolas, BEL/BEL, HYUNDAI i20 Coupe WRC: "Eine sehr schwierige Prüfung, um ehrlich zu sein - sehr schmutzig. Ich war an einigen Stellen etwas vorsichtig, aber wir konnten unseren Aufschrieb für die Powerstage ändern."

KATSUTA Takamoto/BARRITT Daniel, JPN/GBR, TOYOTA, Yaris WRC "Normales Fahren - immer noch vorsichtig. Ich denke, ich habe mich in den Haarnadelkurven verbessert. Ich habe nicht den Motor abgewürgt!"

GREENSMITH Gus/EDMONDSON Elliott, GBR/GBR, FORD Fiesta WRC "Das hat viel Spaß gemacht. Es war wirklich schmutzig am Straßenrand - ich muss den Aufschrieb wegen des Kieses stark verändern. Für den zweiten Durchgang wird sich noch sehr viel ändern."

MIKKELSEN Andreas/JÆGER Anders, NOR/NOR, HYUNDAI i20 Coupe WRC: "Wir hatten einen sauberen Lauf. Ich war nicht wirklich glücklich mit dem Beginn der Prüfung. Ich versuche, in dem Tempo zu fahren, in dem ich mich gut fühle."

KOPECKÝ Jan/DRESLER Pavel, CZE/CZE, SKODA Fabia R5 Evo "Es ist schwer, Spaß zu haben. Die Blätter sind überall und es ist sehr schmutzig."

ADAC Rallye Deutschland Ergebnisse nach WP17

Noch mehr News zum Thema Motorsport:

ADAC Rallye Deutschland: Alle Startzeiten, Highlights und Herausforderungen am Samstag WP 8 bis WP 15

ADAC Motorsport