Anzeige

Rallye Leiter Armin Kohl übergibt den Staffelstab an Alfred Rommelfanger
© ADAC | Zoom

Startschuss zur ADAC Rallye Deutschland: Alfred Rommelfanger wird ab 2013 Nachfolger von Rallye-Leiter Armin Kohl

(Speed Magazin) Es ist wieder soweit: Bis zum 26. August 2012 ist die Region rund um Trier wieder einmal das Mekka der Rallye-Welt. Die ADAC Rallye Deutschland, die 2012 zum zehnten Mal als deutscher Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) ausgetragen wird, bietet gut 200.000 Fans erneut spektakuläre Rallye-Action und Motorsport zum Anfassen.

Für Rallye-Leiter Armin Kohl ist die Jubiläumsrallye (30 Jahre ADAC Rallye Deutschland / zehn Jahre WM Status) nach insgesamt 18 Jahren sein letzter Einsatz als Rallye-Leiter. Armin Kohl hat sich auf eigenen Wunsch für sein Karriereende nach dem diesjährigen WM-Lauf entschieden und langfristig den Wechsel an der Organisationsspitze mit vorbereitet: „Meine Konzentration gilt zunächst der bevorstehenden Veranstaltung, die wir wieder einmal bis ins kleinste Detail perfekt geplant und organisiert haben. Ich freue mich aber auch auf die Zeit danach und werde meinen Nachfolger Alfred Rommelfanger gern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Aber er hat bereits eine Menge Erfahrung und wird sicherlich die Veranstaltung mit seinem

Gut 200.000 Fans bei der ADAC Rallye Deutschland
Gut 200.000 Fans bei der ADAC Rallye Deutschland
© ADAC
Organisations-Team auch 2013 erfolgreich umsetzen“.

Der 56-Jährige Alfred Rommelfanger ist eng mit dem Motorsport und der ADAC Rallye Deutschland verbunden: Er war bisher unter anderem als WP-Leiter, stellvertretender Leiter Streckensicherung und zuletzt Leiter der Streckensicherung tätig. Auch in anderen Serien wie der DTM, der STW und der Formel 1 war er als Leiter Streckensicherung aktiv. Rommelfanger ist ausserdem begeisterter Hobby-Rennfahrer und hat 1985 selbst an der ADAC Rallye Deutschland teilgenommen. Dabei fuhr er in seiner Klasse auf den dritten Platz.

Auf seine neue Aufgabe freut sich Alfred Rommelfanger bereits heute: „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung und die Aufgaben, die vor mir liegen. Die ADAC Rallye Deutschland ist eine einzigartige Veranstaltung auf Weltklasse-Niveau. Armin Kohl hat hier mit seinem Team immer hervorragende Arbeit geleistet. Das ist eine Herausforderung und gleichzeitig ein Ansporn für mich“.

Die Besucher dürfen sich in den kommenden Tagen auf ein Starterfeld von 71 Fahrzeugen freuen. Längere Wertungsprüfungen werden die weltweit besten Rallye-Piloten vor neue Herausforderungen stellen. Und im Rahmenprogramm werden Legenden wie Stig Blomqvist, Björn Waldegaard und Jacky Ickx bei der Histo-Rallye antreten. Darüberhinaus finden im Rahmenprogramm zwei Läufe der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM) statt und es gibt einen NASCAR Showrun am Sonntag beim der Wertungsprüfung „Circus Maximus“.

ADAC / J.M