Anzeige

Sébastien Ogier (F), Julien Ingrassia (F) Volkswagen Polo R WRC
© VW | Zoom

Rallye Mexico 2015 WM Punktestände: Für Sebastien Ogier war der Sieg in Mexiko eine der besten Leistungen seiner Karriere

(Speed-Magazin.de / FIA WRC Rallye Mexico Gesamt-Ergebnisse WM Punkte 2015) Dritter Sieg in Folge, ebenso zum dritten Mal der Schnellste auf der Powerstage – die Rallye Mexiko hätte für Sebastien Ogier und Beifahrer Julien Ingrassia (Polo R WRC Nr.1) nicht besser verlaufen können. Diese Rallye von der Spitze zu gewinnen, war für mich vom Start weg eine Extra-Motivation, verriet der Ogier bei der Rückkehr in den Servicepark in Leon. Wir haben vom ersten Meter an voll attackiert und mit einer riskanten Reifenwahl am Freitag einen entscheidenden Vorteil erarbeitet. Insgesamt war das eine der besten Rallyes meiner Karriere. Der Sieg auf der Powerstage war für den Franzosen selbst keine allzu grosse Überraschung. Ich liebe diese Prüfung. Sie hat einen tollen Rhythmus mit vielen schnellen Kurven.

Stimmen der Volkswagen Rallye Piloten, 04. Tag Rallye Mexiko

Sébastien Ogier, Volkswagen Polo R WRC #1
„Einfach unglaublich! Ich bin so glücklich und stolz auf diesen Sieg in Mexiko, das ist einer der schönsten Erfolge meiner Karriere. Julien und ich hatten ein perfektes Wochenende, der Polo lief fantastisch und das Team hat einen großartigen Job gemacht. Wir haben im Cockpit von Beginn an gepusht wie verrückt, hatten am Freitag die cleverste Reifenwahl – und am Ende sind wir belohnt worden. Es ist mein dritter Sieg hier hintereinander, offenbar meint es die Rallye Mexiko gut mit mir. Und ich liebe es, hierher zu kommen. Das Streckenprofil liegt mir, die Landschaft ist faszinierend und die Fans machen die Rallye jedes Mal zu einer tollen Fiesta.“

Jari-Matti Latvala (FIN) Jost Capito WRC Rally Mexico 2015
Jari-Matti Latvala (FIN) Jost Capito WRC Rally Mexico 2015
© VW
Jari-Matti Latvala, Volkswagen Polo R WRC #2
„Alles in allem lief das Wochenende natürlich nicht wie geplant. Ich hatte mir mehr von meiner Startposition erhofft und habe es auch nicht geschafft, einen Rhythmus über das Wochenende aufzubauen. Ich habe versucht, so gut es geht Druck auf Ogier auszuüben und musste dafür ans Limit gehen. Nachdem ich mir die Aufhängung beschädigt habe, war die Rallye gelaufen. Zum Glück habe ich jetzt Urlaub und Zeit den enttäuschenden Saisonauftakt abzuhaken. Ich muss meinen Rhythmus finden und dann in Argentinien wieder angreifen.“

Andreas Mikkelsen, Volkswagen Polo R WRC #9
„Platz drei bei der Rallye Mexiko plus zwei Bonuspunkte in der Powerstage – das ist ein absolut großartiges Resultat für uns. Wir haben hier nicht besonders viel Erfahrung auf den Wertungsprüfungen und haben deshalb stets ein sicheres Tempo eingeschlagen. Unser Plan war, ohne Fehler durch jede Wertungsprüfung zu kommen. Den haben wir perfekt umgesetzt. Ich bin absolut zufrieden mit unserer Rallye. Und mit Platz zwei in der Meisterschaft sieht es jetzt auch nicht schlecht aus.“

Jost Capito, Volkswagen Motorsport-Direktor
„Die Rallye Mexiko drei Mal in Folge zu gewinnen, ist eine großartige Leistung. Sébastien Ogier und Julien Ingrassia haben sich diesen Triumph mit einer herausragenden fahrerischen und navigatorischen Leistung mehr als verdient. Von der Reifenwahl bis zum perfekt kalkuliertem Risiko – es war eine fehlerfreie Rallye der beiden. Aber nicht nur sie haben ihren Super-Saisonstart fortgeschrieben, auch Andreas Mikkelsen und Ola Fløene. Sie haben eine taktische Meisterleistung abgeliefert und einen starken Eindruck hinterlassen. Man darf nicht vergessen, dass Andreas hier erst zum zweiten Mal angetreten ist und kaum Erfahrung mit den Wertungsprüfungen hat. Jari-Matti Latvala und Miikka Anttila haben nach ihrem Ausrutscher gestern für das Team heute noch einmal das Beste herausgeholt und Punkte für die Hersteller-WM gesammelt. Alles in allem sind wir hochzufrieden mit dem Ausgang der Rallye Mexiko.“

Und da war dann noch ...

... eine Grußbotschaft von Champion zu Champion. Nachdem Renaud Lavillenie seiner Sammlung von Titeln im Stabhochsprung am Wochenende mit 6,04 Metern jenen des Hallen-Europameisters hinzufügte, sendete Sébastien Ogier seinem französischen Landsmann seine Glückwünsche via Facebook. Während der Rallye Monte Carlo war Lavillenie Taxi-Gast an Bord des Polo R WRC von Ogier. Lavillenie ist Weltleichtathlet des Jahres und Olympia-Sieger.

Und da war dann außerdem noch ...

... der internationale Frauentag am Rallye-Sonntag, den auch der Automobil-Weltverband FIA in León feierte. 2009 gründete die FIA die „Women in Motorsport Commission“, deren Präsidentin Michèle Mouton ist und die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Frauen im Motorsport zu unterstützen. Beim feierlichen Foto waren auch drei Damen von Volkswagen dabei.

FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC),
Rallye Mexiko – Endergebnis
1. Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (F/F), Volkswagen 4:19.13,4 Std.
2. Mads Østberg/Jonas Andersson (N/S), Citroën + 1.18,8 Min.
3. Andreas Mikkelsen/Ola Fløene (N/N), Volkswagen + 1.25,1 Min.
4. Elfyn Evans/Daniel Barritt (GB/GB), Ford + 3.40,2 Min.
5. Dani Sordo/Marc Martí (E/E), Hyundai + 5.01,8 Min.
6. Martin Prokop/Jan Tománek (CZ/CZ), Ford + 6.36,1 Min.
7. Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel (Q/F), Ford + 14.52,7 Min.
8. Thierry Neuville/Nicolas Gilsoul (B/B), Hyundai + 22.43,3 Min.
9. Nicolás Fuchs/Fernando Musano (PE/RA), Ford + 22.49,0 Min.
10. Jari Ketomaa/Kaj Lindtsröm (FIN/FIN), Ford + 23.10,2 Min.
... 
15. Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN/FIN), Volkswagen + 48.48,6 Min.

FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC),
Rallye Mexiko – Ergebnis Power Stage
1. Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (F/F), Volkswagen 6.50,5 Min.
2. Andreas Mikkelsen/Ola Fløene (N/N), Volkswagen + 5,6 Sek.
3. Thierry Neuville/Nicolas Gilsoul (B/B), Hyundai + 5,8 Sek.

FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC), Punktestände Fahrer-Wertung
Punkte
1. Sébastien Ogier 81
2. Andreas Mikkelsen 47
3. Thierry Neuville 35
4. Mads Østberg 32
5. Elfyn Evans 26
6. Jari-Matti Latvala 19
7. Dani Sordo 18
8. Martin Prokop 14
9. Ott Tänak 12
10. Hayden Paddon 10
11. Kris Meeke 10
12. Nasser Al-Attiyah 6
13. Sébastien Loeb 6
14. Yurii Protasov 2
15. Nicolás Fuchs 2
16. Jari Ketomaa 1

Hersteller-Wertung
Punkte
1. Volkswagen Motorsport 99
2. Hyundai Motorsport 75
3. M-Sport 48
4. Citroën Total Abu Dhabi WRT 42
5. Jipocar Czech National Team 20
6. Volkswagen Motorsport II 15
7. Hyundai Motorsport N 3
8. FWRT 1

VW