Anzeige

Nur 6,6 Sekunden trennen die beiden Teamkollegen nach der ersten Etappe
© Volkswagen | Zoom

Rallye Grossbritannien 2014 - Stand nach WP8: Das Volkswagen Duell geht weiter

(Speed-Magazin.de - WRC Rallye Grossbritannien) Das Volkswagen interne Duell begeistert noch immer die unzähligen Fans an den Wertungsprüfungen der Rallye Grossbritannien. 2:2 ging das Duell um Bestzeiten am Freitagnachmittag zwischen Spitzenreiter Sébastien Ogier (Polo R WRC Nr.1) und Verfolger Jari-Matti Latvala (Polo R WRC Nr. 2) aus. Latvala verkürzte damit seinen Rückstand zum Teamkollegen auf nur noch 6,6 Sekunden. Der Rest des Feldes liegt bereits über eine Minute zurück.

„Der Nachmittag war lange nicht so angenehm wie der Vormittag“, schränkte Ogier ein. „Die Prüfungen waren beim zweiten Durchgang so stark aufgebrochen, dass es ein harter Kampf am Lenkrad war. Mit Autofahren hat das fast nichts mehr zu tun.“

Die Ideallinie war außerdem an vielen Stellen extrem glatt geworden, weil kaum noch loser Schotter den festen Untergrund bedeckte. „Die Spur wirkt wie poliert. Dadurch tritt starkes Untersteuern auf“, beschrieb Latvala. Der Finne hatte Glück, den Tag heil überstanden zu haben. „Ich habe heute morgen nach dem Motto ‚Alles oder nichts‘ attackiert. Dabei war ich wohl ein wenig zu aggressiv. Nicht nur, dass ich einen ‚big moment‘ hatte. Ich habe dadurch auch Zeit verloren. Erst als ich mich etwas zurück genommen habe, wurden die Zeiten besser.“

Einem weiteren Rätsel ist der Finne aber noch nicht auf die Spur gekommen. „Wenn ich meine Zwischenzeiten mit denen von Sébastien vergleiche, verliere ich meist in der zweiten Hälfte der Prüfungen. Mir ist nicht klar, wieso“, verriet Latvala bei der Einfahrt zum Schlussservice am Abend.

Ogier ist zuversichtlich, den knappen Vorsprung auf Teamkollege Latvala am Samstag verteidigen zu können. „Das wird bestimmt harte Arbeit, aber ich habe noch ein paar Reserven“, sagte der Weltmeister, bevor er zum Debriefing mit den Ingenieuren ging.

Andreas Mikkelsen (Polo R WRC #9), für den die erste Etappe nach einem Ausrutscher nach Wertungsprüfung zwei beendet war, startet am Samstag mit reparierten Auto neu. Er wird dann allerdings mit 30 Strafminuten für sechs verpasste Wertungsprüfungen belastet ins Rennen gehen.

FIA WRC Rallye Grossbritannien 2014 - Stand nach WP8:

Pos      Fahrer Zeit Rückstand
1. FRAS. OGIER 1:26:28.9          
2. FINJ. LATVALA 1:26:35.5 +6.6
3. FINM. HIRVONEN              1:27:42.7 +1:13.8
4. GBRK. MEEKE 1:27:50.4 +1:21.5
5. NORM. OSTBERG 1:27:51.1 +1:22.2
6. BELT. NEUVILLE 1:28:02.8 +1:33.9
7. GBRE. EVANS 1:28:19.2 +1:50.3
8. ESTO. TANAK 1:28:58.3 +2:29.4
9. NORH. SOLBERG 1:29:08.4 +2:39.5
10. CZEM. PROKOP 1:29:18.7 +2:49.8
11. POLR. KUBICA 1:30:13.6 +3:44.7
12. NZLH. PADDON 1:30:29.9 +4:01.0
13. FINJ. KETOMAA 1:32:47.7 +6:18.8
14. PRTB. SOUSA 1:33:27.2 +6:58.3
15. GBRO. PRYCE 1:33:49.9 +7:21.0
16. ITAL. BERTELLI 1:33:57.2 +7:28.3
17. GBRT. CAVE 1:34:02.7 +7:33.8
18. ESTK. KRUUDA 1:34:04.9 +7:36.0
19. GBRM. WILSON 1:34:05.7 +7:36.8
20. UKRV. GORBAN 1:34:08.3 +7:39.4
21. QATN. AL ATTIYAH 1:34:21.9 +7:53.0
22. FRAQ. GILBERT 1:35:12.6 +8:43.7
23. GBRE. THORBURN 1:35:14.1 +8:45.2
24. FRAS. LEFEBVRE 1:35:29.7 +9:00.8
25. ESTM. KANGUR 1:36:18.8 +9:49.9
26. UKRY. PROTASOV 1:36:35.2 +10:06.3
27. GBRM. MCCORMACK 1:36:47.8 +10:18.9
28. GBRP. MORROW 1:37:21.6 +10:52.7
29. PERN. FUCHS 1:37:28.4 +10:59.5
30. NORS. FRUSTOL 1:39:34.2 +13:05.3
31. NORP. TRY 1:39:36.6 +13:07.7
32. IRLJ. MOFFETT 1:40:46.0 +14:17.1
33. GBRA. FISHER 1:41:10.9 +14:42.0
34. FINH. HAAPAMAKI 1:42:31.9 +16:03.0
35. SVKM. KOCI 1:42:32.0 +16:03.1
36. ITAS. TEMPESTINI 1:42:37.8 +16:08.9
37. AUSM. TAYLOR 1:43:47.7 +17:18.8
38. GRCJ. SERDERIDIS 1:44:14.9 +17:46.0
39. POLA. DOMZALA 1:44:47.1 +18:18.2
40. NORO. VEIBY 1:44:49.7 +18:20.8
41. GBRJ. GREER 1:45:07.9 +18:39.0
42. GBRC. INGRAM 1:45:57.2 +19:28.3
43. GBRS. WILLIAMS 1:45:59.8 +19:30.9
44. GBRW. UTTING 1:46:09.7 +19:40.8
45. JPNO. FUKUNAGA 1:46:53.8 +20:24.9
46. IRLB. CUMISKEY 1:47:17.6 +20:48.7
47. IRLD. RAFTERY 1:47:31.4 +21:02.5
48. GBRG. GREENSMITH 1:47:42.1 +21:13.2
49. GBRS. WILKINSON 1:50:10.1 +23:41.2
50. BELJ. WAGEMANS 1:50:56.4 +24:27.5
51. JPNS. OHBA 1:55:36.7 +29:07.8
52. GBRT. SIMPSON 1:55:47.6 +29:18.7
53. GBRT. JARDINE 1:55:57.8 +29:28.9
54. FINJ. HANNINEN 1:56:57.8 +30:28.9
55. NORA. MIKKELSEN 1:59:06.8 +32:37.9
56. IRLD. MCKENNA 2:03:09.5 +36:40.6
57. FRAQ. GIORDANO 2:03:43.4 +37:14.5
58. GBRB. MCKAY 2:04:02.3 +37:33.4
59. POLJ. KOLTUN 2:05:29.1 +39:00.2
60. GBRG. PEARSON 2:16:11.6 +49:42.7
61. GBRS. KAKAD 2:19:09.5 +52:40.6
62. POLH. PTASZEK 2:20:47.5 +54:18.6

FIA WRC Rallye Grossbritannien 2014 Zeitplan

Freitag, 14.11.2014
08:44 WP 1 Gartheiniog 114,58 km
09:14 WP 2 Dyfi 121,90 km
10:24 WP 3 Hafren Sweet Lamb 123,55 km
10:58 WP 4 Maesnant 112,86 km
13:58 WP 5 Gartheiniog 214,58 km
14:28 WP 6 Dyfi 221,90 km
15:38 WP 7 Hafren Sweet Lamb 223,55 km
16:12 WP 8 Maesnant 212,86 km

Samstag, 15.11.2014
08:52 WP 9 Clocaenog East 18,25 km
09:08 WP 10 Clocaenog Main 113,74 km
10:17 WP 11 Aberhirnant 114,91 km
11:10 WP 12 Dyfnant 120,43 km
13:00 WP 13 Chirk Castle2,06 km
16:00 WP 14 Clocaenog East 28,25 km
16:16 WP 15 Clocaenog Main 213,74 km
17:25 WP 16 Aberhirnant 214,91 km
18:18 WP 17 Dyfnant 220,43 km

Sonntag, 16.11.2014
09:33 WP 18 Brenig 110,81 km
10:00 WP 19 Alwen 110,31 km
10:55 WP 20 Kinmel Park 12,21 km
11:04 WP 21 Kinmel Park 22,21 km
11:51 WP 22 Alwen 210,31 km
13:00 WP 23 Brenig 2 (Power Stage)10,81 km

Volkswagen / JM