Anzeige

Tickets für das Motorsport-Highlight sind im Vorverkauf erhältlich
© ADAC Motorsport | Zoom

Jetzt vorbestellen und sparen: Tickets für die ADAC Rallye Deutschland

(Speed-Magazin.de) Die FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2019 nimmt Fahrt auf. Nachdem Weltmeister Sébastien Ogier (FRA) den Saisonauftakt in Monte Carlo gewinnen konnte und Deutschland-Doppelsieger Ott Tänak (EST) vergangenes Wochenende in Schweden jubeln durfte, steigt auch in Deutschland die Vorfreude auf den heimischen WM-Lauf. Vom 22. bis 25. August 2019 werden die Superstars der WRC bei der ADAC Rallye Deutschland im Saarland und den umliegenden Regionen ihr spektakuläres Können zeigen. Die Tickets für das Motorsport-Highlight sind bereits im Vorverkauf erhältlich. 

Unter www.adac.de/rallye-deutschland lassen sich verschiedene Ticketvarianten bestellen und über die print@home Funktion sofort ausdrucken. In dem offiziellen Ticketshop genießen ADAC Mitglieder besondere Vorteile: Für sie kostet der Rallye-Pass für alle vier Tage nur 65 Euro, Nicht-Mitglieder zahlen 70 Euro. Neben dem Rallye-Pass zum Selbstausdrucken gibt es für fünf Euro Aufpreis auch das kostenlos per Post gelieferte Rallye-Pass Package, das auch noch das offizielle Veranstaltungsmagazin inklusive Übersichtskarte für alle Wertungsprüfungen, ein Ticketband sowie den offiziellen ADAC Rallye Deutschland Aufkleber enthält.

Vorbesteller profitieren auch gegenüber dem Ticketkauf während der ADAC Rallye Deutschland. An den Veranstaltungstagen beträgt der reguläre Preis für den Rallye-Pass an den Verkaufsstellen vor Ort einheitlich 80 Euro. Ausschließlich im Vorverkauf erhältlich sind die Tagestickets (Donnerstag, Freitag, Samstag oder Sonntag) ab 25 Euro.

Das Rallye-Pass Package beinhaltet:
Zugang zu allen Wertungsprüfungen an allen Tagen
Zugang zum Servicepark an allen Tagen
Zugang zum Shakedown am Donnerstag
Spectator Map mit den wichtigsten Informationen rund um das Rallye-Geschehen
ADAC Rallye Deutschland-Ticketband
ADAC Rallye Deutschland-Aufkleber
ADAC Rallye Deutschland Magazin

ADAC Motorsport