Anzeige

Bereit für heftige Verteidigung der Meisterschaft 2021
© Hyundai Motorsport | Zoom

Hyundai Motorsport mit WRC-Hattrick im Visier

Zum Beginn unserer achten Saison an der Spitze des internationalen Rallyesports haben wir unseren Wunsch nach Erreichen sowohl des Marken- als auch des Fahrertitels für 2021 bekanntgegeben. Die Rallye Monte-Carlo (21.–24. Januar) wird die erste Prüfung zur Verteidigung unseres Meisterschaftsgewinns sein.

„Das Rezept für 2021 bleibt dasselbe: Wir müssen ebenso hart arbeiten wie in den vorgehenden Saisons, und wir müssen fokussiert sein“, sagte unser Teamdirektor Andrea. „Unsere Strategie muss genau die gleiche sein wie in der zweiten Hälfte der Saison 2020.“
 
Alle Augen auf den Preis gerichtet
 
Wir werden die Herausforderung der Marken- und Fahrertitel mit vier Crews an der Spitze unserer Kampagne angehen. Ott und Thierry werden jeden Lauf der Saison 2021 im Hyundai i20 Coupe WRC bestreiten, beginnend mit der Rallye Monte-Carlo (21.–24. Januar).
 
„Unsere Vorgehensweise ist, stets unser Maximum und das des Autos zu finden, aber natürlich ist es in diesem Jahr einfacher, die Grenzen zu kennen, da wir bereits Erfahrung mit dem Auto haben“, sagte Ott, an dessen Seite erneut Beifahrer Martin Järveoja Platz nimmt. „Unser Ziel ist der Meisterschaftstitel und dafür müssen wir bei jeder Veranstaltung eine hohe Punktzahl erreichen.“
 
Thierrys Beifahrer im Fürstentum wird sein Landsmann Martijn Wydaeghe sein. Thierry, der nun seine achte Saison mit unserem Team beginnt, ist darauf aus, sich unmittelbar ab dem Start der Saison an die Spitze zu begeben. „Das Team und ich sind dank unserer acht gemeinsamen Saisons hervorragend eingespielt“, sagte er. „Der Markentitel wird wirklich wichtig sein, aber für mich selbst will ich alles tun, was mir möglich ist, um den Fahrertitel zu erreichen.“
 
Erfolgsrezept

Dani und Craig teilen sich ein drittes Auto. Dani wird in Monte-Carlo ein letztes Mal mit Beifahrer Carlos del Barrio unterwegs sein, bevor er für die weiteren Einsätze eine neue Arbeitsbeziehung mit Borja Rozada aufnimmt.
Dani sagte: „Mein Ziel ist, weitere Rallyes zu gewinnen und in allen unseren Läufen die maximale Punktzahl für die Markenweltmeisterschaft zu holen. Natürlich wird es schwierig sein, den Beifahrer zu wechseln, und wir werden ein wenig Eingewöhnungszeit brauchen. Borja ist ein echt guter Kerl und ein hervorragender Beifahrer.“
Craig schließt sich ein weiteres Mal mit Paul Nagle zusammen. „Den Markentitel ein drittes Mal in Folge einzufahren, ist eine riesige Herausforderung. Ich hoffe, dass wir in dieser Saison mit einem stetigeren Programm um mehr Podien kämpfen können.“
 
Neue Saison, neue Herausforderungen

Der Kalender sieht vor, dass unser Team neue Gegenden angeht und alten Favoriten einen neuen Besuch abstattet. Kenia (Juni), Belgien (August) und Japan (November) stehen neu im Plan, deren Veranstaltungen für 2020 allesamt aufgrund der COVID-19-Pandemie abgesagt wurden, und auch dabei sind die Neulinge Arctic Rally und Kroatien, die ihre ersten WRC-Veranstaltungen im Februar bzw. April austragen. Portugal (Mai), Finnland (Juli), Chile (September) und Spanien (Oktober) treten ebenfalls wieder in Erscheinung.
 
Das i20 Coupe WRC bewies seine Konkurrenzfähigkeit 2020 auf einer breiten Vielfalt unterschiedlicher Straßenbeläge, unsere Crews holten auf Asphalt und Schotter Podiumsplätze und Siege. Zum Neubeginn sind wir bereit, unser Momentum bei dem Versuch, einen Hattrick beim Markentitel zu erreichen, auch 2021 aufrechtzuerhalten.
 
2021 wird die letzte Saison nach dem aktuellen Reglement sein, wobei der neue Reifenlieferant Pirelli ein unbekanntes Element beisteuert, während die Crews ein neues Jahr mit starkem Wettbewerb angehen. Uns allen ist völlig klar, dass wir bei jedem Lauf Siege und Podiumsplätze herausfahren und unsere Anstrengungen zum Beibehalt eines konkurrenzfähigen Paketes verstärken müssen, wenn wir unseren Titel verteidigen wollen.
 
„Wir müssen bei jeder Veranstaltung für den Sieg kämpfen, und wir stehen einer harten Konkurrenz gegenüber“, fügte Andrea hinzu.
 
Die WRC-Saison 2021 beginnt mit der Rallye Monte-Carlo (21.–24. Januar).

Hyundai Motorsport / DW