Anzeige

Rallye Schweden: Ein großes Fest für Fahrer und Fans
© Volkswagen Motorsport | Zoom

FIA WRC Rallye Schweden 2015: Speed Karneval im Schnee

(Speed-Magazin.de) Die Bedingungen sind so perfekt wie schon seit Jahren nicht mehr. Seit Wochen liegen rund um Hagfors die Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt, der Untergrund ist solide vereist. Meterhohe Schneebänke säumen die Wertungsprüfungen der Rallye Schweden. Beste Voraussetzungen für einen spannenden zweiten WM-Lauf der Saison 2015.

Im Camp von Volkswagen Motorsport werden derzeit sämtliche Daumen gedrückt, dass es bis zum Start am Donnerstag so bleibt. Und


© Volkswagen Motorsport
dass es vor allem nicht noch einmal schneit. Nach dem Dreifachsieg bei der Rallye Monte Carlo müssen Sébastien Ogier (Polo R WRC #1), Jari-Matti Latvala (Polo R WRC #2) und Andreas Mikkelsen (Polo R WRC #9) nämlich in dieser Reihenfolge die Strecke eröffnen. „Wenn frischer Schnee auf der Piste liegt, hast du mit einer vorderen Startposition keine Siegchancen“, sagt Weltmeister Ogier, der die einzige Winter-Rallye im WM-Kalender im Jahr 2013 gewinnen konnte. Der „Straßenfeger-Job“, der den nachfolgenden Konkurrenten eine immer besser zu befahrende Ideallinie beschert, ist für die drei Volkswagen Piloten nur dann nicht von Nachteil, wenn die Piste statt aus Schnee nur aus Eis besteht.

Die Rallye Schweden gehört eindeutig zu den Favoriten der Profis. „Mit Tempo 180 durch den verschneiten Wald zu fahren, ist ein sensationelles Erlebnis“, sagt Vorjahressieger Jari-Matti Latvala. Möglich machen dieses Tempo die nur in Schweden erlaubten Spike-Reifen, die sich mit knapp 400 Wolfram-Nägeln ins Eis krallen. „Damit hast du mehr Traktion als bei Schotter-Rallyes“, sagt Latvala.


© Volkswagen Motorsport
Diese spektakuläre Action macht die Rallye Schweden auch zum Liebling der Fans. Bei Temperaturen zwischen null und minus zehn Grad strömen sie in Scharen an die Strecke. Viele reisen stilecht mit dem Snowmobil an. An Hotspots wie der berühmten Sprungkuppe „Colin’s Crest“ gehören außerdem fantasievolle Verkleidungen zum guten Ton – Rallye als Ersatz für Karneval.

Die Rallye Schweden ist gleichzeitig die zweite Härteprobe für den neuen Polo R WRC. Bei der Premiere in den französischen Alpen war die zweite Generation des World Rally Car von Volkswagen Motorsport unschlagbar. „Es wird sicherlich sehr schwer, diesen Erfolg zu wiederholen. Aber wir sind optimal vorbereitet“, sagt Ogier.

Wie schon in den vergangenen Jahren führt die Rallye-Route auch ins benachbarte Norwegen, wo acht der 21 Wertungsprüfungen liegen. Praktisch am gesamten Freitag wird dort gefahren. Insgesamt warten 308 WP-Kilometer auf die rund 50 Teilnehmer des WM-Feldes. Den Auftakt bildet am Donnerstagabend die Super-WP auf der Trabrennbahn von Karlstad.

WRC Rallye Schweden 2015 Zeitplan 

Donnerstag, 12.02.2015
20:08WP 1Karlstad 1 (Super Special Stage)1,90 km

Freitag, 13.02.2015
08:29  WP 2  Torsby 114,76 km
09:27  WP 3  Röjden 118,73 km
10:36  WP 4  Finnskogen 120,76 km
11:21  WP 5  Kirkenær 17,07 km
13:27  WP 6  Kirkenær 27,07 km
14:19  WP 7  Finnskogen 220,76 km
15:16  WP 8  Röjden 218,73 km
16:35  WP 9  Torsby 214,76 km
19:00  WP 10  Karlstad 2 (Super Special Stage)1,90 km

Samstag, 14.02.2015
07:48  WP 11  Fredriksberg 118,15 km
08:37  WP 12  Rämmen 122,76 km
09:24  WP 13  Hagfors Sprint 11,87 km
10:08  WP 14  Vargåsen 124,63 km
13:26  WP 15  Fredriksberg 218,15 km
14:15  WP 16  Rämmen 222,76 km
15:02  WP 17  Hagfors Sprint 21,87 km
15:46  WP 18  Vargåsen 224,63 km

Sonntag, 15.02.2015
08:57  WP 19  Lesjöfors15,00 km
09:48  WP 20  Värmullsåsen 115,87 km
12:08  WP 21  Värmullsåsen 2 (Power Stage)15,87 km

 

Volkswagen Motorsport / DW