Anzeige

Die Bedingungen am Vormittag waren alles andere als einfach
© Volkswagen Motorsport | Zoom

FIA WRC Rallye Grossbritannien Ergebnisse nach WP04: Ott vs. Seb – spannender Kampf um die Spitze in Wales

(Speed-Magazin.de) Spannender Vormittag am ersten Tag der Rallye Grossbritannien in Wales. Nach vier Wertungspruefungen lässt sich feststellen: Die einzigen, die um den Sieg wirklich ein Wörtchen mitreden koennen, sind – zumindest momentan – Sebastien Ogier im Polo R WRC sowie Ott Taenak im M-Sport Ford.

Zugegeben: Die Bedingungen am Vormittag waren alles andere als einfach. Wales-typischer Nebel und feuchte Straßen luden so gar nicht zum Attackieren ein, viele WRC-Fahrer gingen lieber auf Nummer sicher statt das Auto direkt zu Beginn in die Botanik zu werfen. Vor allem auch vor dem Hintergrund, dass es am Mittag keinen Service sondern nur einen Reifenwechsel gibt. Selbst Weltmeister Seb Ogier ließ es nach eigenen Angaben langsam angehen. Zeitentechnisch war davon allerdings wenig bis gar nichts zu spüren. Die ersten beiden Prüfungen gewann der Franzose scheinbar spielerisch.


© Volkswagen Motorsport
Gegen Ende des Vormittag-Durchgangs – dabei gab es mit Myherin und Sweet Lamb echte Klassiker zu durchfahren – drehte dann allerdings Ott Tänak auf. Er gewann Prüfung Nummer drei und Prüfung Nummer vier und reduzierte seinen Rückstand auf Ogier auf 7,7 Sekunden. Alles noch im grünen Bereich für Seb, aber am Nachmittag, wenn die Prüfungen noch einmal durchfahren werden, könnte es einen spannenden Schlagabtausch zwischen den beiden Rallye-Assen geben. Jari-Matti Latvala im Polo R WRC liegt derzeit auf einem guten dritten Rang nachdem der Finne es am frühen Morgen etwas langsamer hatte angehen lassen. Er muss sich momentan nach hinten orientieren, da ihm mit Kris Meeke und Hayden Paddon gleich zwei schnelle Fahrer mit nur 0,2 Sekunden Abstand buchstäblich im Heck hängen.

Für Andreas Mikkelsen verläuft die Rallye in Wales derweil alles andere als verheißungsvoll. An seinem Polo R WRC trat ein Problem mit der Antriebswelle auf, was den Norweger auf der vierten Wertungsprüfung weit zurückwarf. Ein klarer Rückschlag im Kampf um den inoffiziellen Vizetitel.

FIA WRC Rallye Grossbritannien Gesamtergebnisse nach WP04 :

Pos   Nr.   Fahrer Rückstand
1. 1 S. OGIER  52:04.7
2. 12 O. TANAK +7.7
3. 2 J. LATVALA +32.3
4. 7 K. MEEKE +32.5
5. 20 H. PADDON +32.7
6. 8 C. BREEN +37.1
7. 3 T. NEUVILLE +42.5
8. 4 D. SORDO +58.4
9. 5 M. OSTBERG +1:18.4
10. 9 A. MIKKELSEN +1:57.2
11. 14 S. LEFEBVRE +2:06.6
12. 33 E. LAPPI +2:39.3
13. 32 T. SUNINEN +2:47.9
14. 36 J. KOPECKY +3:17.7
15. 35 P. TIDEMAND +3:24.9
16. 6 E. CAMILLI +3:28.5
17. 37 L. BERTELLI +3:38.5
18. 16 Q. GILBERT +3:39.7
19. 50 F. AHLIN +3:46.4
20. 38 M. AASEN +3:56.7
21. 52 D. BOGIE +4:15.6
22. 51 O. PRYCE +4:17.2
23. 18 V. GORBAN +4:42.6
24. 45 M. SZCZEPANIAK +5:20.7
25. 82 S. PARN +5:48.5
26. 43 F. TURÁN +7:27.3
27. 54 G. GREENSMITH +7:36.7
28. 46 O. VEIBY +8:14.2
29. 84 B. CASIER +8:33.9
30. 34 N. FUCHS +8:34.5
31. 64 M. KOCI +8:58.2
32. 89 S. KAKAD +9:02.9
33. 61 S. TEMPESTINI +9:31.2
34. 70 Y. ROSSEL +9:46.3
35. 66 V. DUBERT +10:26.1
36. 96 P. LOPEZ +10:34.0
37. 83 J. ANDERSON +10:36.2
38. 86 B. CEEN +10:43.7
39. 88 R. DUGGAN +11:10.5
40. 48 K. SUWAIDI +11:13.2
41. 92 T. JARDINE +12:34.4
42. 67 M. BURRI +13:12.1
43. 93 S. WILKINSON +15:33.3
44. 85 R. CEEN +16:03.7
45. 47 A. FOULON +16:45.2
46. 98 T. WILLIAMS +17:51.5
47. 53 R. YATES +18:29.0
48. 62 M. FABRE +19:07.4
49. 41 J. SUAREZ MIRANDA    +19:49.8
50. 97 G. BUTLER +23:09.9

FIA WRC Rallye Grossbritannien 2016 Zeitplan:

Freitag, 28.10.2016
09:20 WP 01 Myherin 1 31,82 km
10:11 WP 02 Sweet Lamb 1 04,24 km
10:24 WP 03 Hafren 1 35,14 km
12:15 WP 04 Dyfnant 1 17,91 km
14:54 WP 05 Myherin 2 31,82 km
15:45 WP 06 Sweet Lamb 2 04,24 km
15:58 WP 07 Hafren 2 35,14 km
17:49 WP 08 Dyfnant 2 17,91 km

Samstag, 29.10.2016
09:18 WP 09 Pantperthog 1 09,64 km
09:51 WP 10 Dyfi 1 21,12 km
10:27 WP 11 Gartheiniog 1 11,34 km
12:04 WP 12 Pantperthog 2 09,64 km
12:37 WP 13 Dyfi 2 21,12 km
13:13 WP 14 Gartheinog 2 11,34 km
14:18 WP 15 Aberhirnant 13,91 km
16:27 WP 16 Cholmondeley Castle 01,80 km

Sonntag, 30.10.2016
09:31 WP 17 Clocaenog 1 7,70 km
10:08 WP 18 Brenig 1 07,93 km
10:28 WP 19 Alwen 1 10,41 km
11:33 WP 20 Clocaenog 2 07,70 km
12:14 WP 21 Alwen 2 10,41 km
13:08 WP 22 Brenig 2 (Powerstage) 07,93 km

Volkswagen Motorsport / JM