Anzeige

Vierkampf um den Vize-Weltmeistertitel verspricht Hochspannung beim Saisonfinale Down Under
© Volkswagen | Zoom

FIA WRC Rallye Australien: Welcome to the Jungle - Vierkampf um den Vize-Weltmeistertitel

(Speed-Magazin.de) Einmal um die ganze Welt: Die besten Rallye-Piloten des Planeten koennten bei diesen Zeilen des bekannten Schlagers munter mitsingen. Denn seit dem Saisonstart Mitte Januar in Monaco drifteten Sebastien Ogier, Thierry Neuville, Mads Oestberg und Co. bei bislang 13 Laeufen zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft einmal quer um den Erdball. Am kommenden Wochenende geht diese Weltreise fuer Teams und Piloten mit dem Saisonfinale in Australien zu Ende – fuer die Mannschaft von Volkswagen Motorsport ist es sogar ein kompletter Abschied aus dem Rallye-Sport.

Doch statt Wehmut ist zunächst Hochspannung angesagt, denn Down Under balgen sich nicht weniger als vier Piloten um den Titel des Vizeweltmeisters. Traditionell vertrauen dabei alle Topteams auf die leistungsfähigen Reifen von Michelin. Die französische Premiummarke bringt insgesamt 720 Schotterpneus zum großen Showdown auf dem Fünften Kontinent.

Im Anschluss an die Rallye Großbritannien Ende Oktober folgte bei Volkswagen Motorsport auf große Freude tiefe Traurigkeit: Kurz nachdem die Mannschaft gemeinsam mit Reifenpartner Michelin zum vierten Mal in Folge neben dem Fahrer- und Beifahrer- auch den Herstellertitel in der Königsklasse des Rallye-Sports unter Dach und Fach gebracht hatte, verkündete der Konzern seinen Rückzug aus der WM. Nach vier überaus erfolgreichen Jahren gibt das in Hannover beheimatete Team somit beim letzten Lauf der Saison seine Abschiedsvorstellung. Doch für Herzschmerz bleibt vorerst keine Zeit, denn in seinem Michelin bereiften VW Polo R WRC will Andreas Mikkelsen gemeinsam mit Beifahrer Anders Jæger den Titel des Vize-Champions erobern. Teamkollege Sébastien Ogier und Co. Julien Ingrassia stehen bereits seit der Rallye Spanien als alte und neue Weltmeister fest.

Im Kampf um die Vizekrone muss sich Mikkelsen jedoch gleich gegen drei starke Konkurrenten erwehren: Vor dem australischen WM-Finale belegt Hyundai-Werkspilot Thierry Neuville mit 143 Zählern den zweiten Rang in der WM-Tabelle, gefolgt von Mikkelsen (129 Punkte). Dahinter lauern Neuvilles Markenkollegen Hayden Paddon (126 Punkte) und Dani Sordo (119 Punkte), die sich in ihren mit Pneus von Michelin bestückten Hyundai i20 WRC ebenfalls noch berechtigte Hoffnungen auf den zweiten Platz im Gesamtklassement machen dürfen – perfekte Voraussetzungen für packende Duelle und Hochspannung bis zum Schluss.

FIA WRC Rallye Australien Zeitplan:

Mittwoch, 16.11.2016
22:00 Shakedown (Boyds Deviation), 330 Min. 

Donnerstag, 17.11.2016
21:56 WP 01 Utungun 1 07,88 km 
22:12 WP 02 Bakers Creek 1 16,75 km 
22:40 WP 03 Northbank 1 08,42 km 
23:48 WP 04 Newry 1 25,30 km

Freitag, 18.11.2016
00:41 WP 05 Raceway 1 01,37 km
03:10 WP 06 Utungun 2 07,88 km 
03:26 WP 07 Bakers Creek 2 16,75 km 
03:54 WP 08 Northbank 2 08,42 km 
05:02 WP 09 Newry 2 25,30 km
07:00 WP 10 Destination NSW 1 01,27 km 
07:08 WP 11 Destination NSW 2 01,27 km
22:28 WP 12 Nambucca 1 50,80 km 
23:37 WP 13 Valla 1 14,84 km

Samstag, 19.11.2016
00:35 WP 14 Raceway 2 01,37 km
03:16 WP 15 Nambucca 2 50,80 km 
04:25 WP 16 Valla 2 14,84 km
06:48 WP 17 Destination NSW 3 01,27 km 
06:56 WP 18 Dyfi 2 21,12 km 
13:13 WP 19 Destination NSW 4 01,27 km
21:43 WP 20 Bucca0 31,90 km
23:38 WP 21 Wedding Bells 1 06,44 km

Sonntag, 20.11.2016
02:15 WP 22 Settles Reverse 2 06,20 km
03:08 WP 23 Wedding Bells 2 (Powerstage) 06,44 km

 

Michelin / DW