Anzeige

Ogier: "Die letzte Rallye mit Volkswagen - das hört sich verrückt an."
© Volkswagen | Zoom

FIA WRC Rallye Australien: Time to say Goodbye – Schaulaufen Fehlanzeige

(Speed-Magazin.de) Volkswagen auf Abschiedstournee in Down Under. Bei der Rallye Australien will sich das erfolgsverwoehnte Team angemessen aus der Rallye-Weltmeisterschaft verabschieden. Und das natuerlich wie gewohnt mit einem Sieg. Nach vier Jahren und bislang 42 Siegen bei 51 WRC-Rallyes wuerde das ideal ins Bild passen. Doch wie immer gilt: ein Spaziergang wird die Abschiedstour von Volkswagen auf keinen Fall.

Und trotz der beiden vorzeitigen Titelgewinne durch Sébastien Ogier/Julien Ingrassia in der Fahrer- und Volkswagen in der Teamwertung stehen auch noch zwei Entscheidungen in „Down Under“ für Volkswagen aus. Andreas Mikkelsen und Beifahrer Anders Jæger kämpfen nämlich noch um Platz zwei in der Weltmeisterschaft. Dabei ist alles angerichtet für einen sehenswerten Vierkampf mit den Hyundai-Fahrern Thierry Neuville, Hayden Paddon und Dani Sordo. Alle vier trennen gerade einmal 24 Punkte, Mikkelsen ist derzeit Dritter, 14 Zähler hinter Neuville. Ein reines Schaulaufen für Volkswagen sieht anders aus.


© Volkswagen
Jari-Matti Latvala darf sich das Duell um den inoffiziellen Vizetitel nur aus der Ferne anschauen. Für den Finnen ist der Zug für Platz zwei schon abgefahren. Allerdings wird er den Vierkampf nicht völlig ausblenden. Denn für den Vize-Weltmeister der beiden Vorjahre geht es immerhin noch um Platz drei in der WM. Derzeit rangiert „JML“ nach einer schwierigen Saison mit nur einem Sieg auf Rang sechs, 19 Punkte hinter dem aktuell Dritten Mikkelsen. Mit Jari-Matti muss allerdings zu rechnen sein, war er doch bei Schotter-Rallyes dieses Jahr meistens pfeilschnell unterwegs. Und er ist topmotiviert, seine Volkswagen Karriere versöhnlich abzuschließen.

Ob sich die genannten WRC-Protagonisten auch um den Sieg duellieren werden, bleibt abzuwarten. Bei dem wird auf jeden Fall Seb Ogier ein Wörtchen mitreden. Der Franzose wird als viermaliger Weltmeister bei Volkswagen abtreten, so viel steht fest. Ein Erfolg zum Abschied könnte allerdings schwierig werden. Denn sein ohnehin schon bestehender Nachteil, als Erster in die Wertungsprüfungen starten zu müssen, wird in Australien noch einmal potenziert. Denn auf den harten und damit eigentlich angenehm zu fahrenden Schotterpisten befindet sich anfangs stets eine feine Sandschicht, charakteristisch orange-rot, die ihm und seinem Polo R WRC zu schaffen machen könnten. Rutschgefahr!

Schon von Natur aus hat die Rallye Australien alles zu bieten, was das Rallye-Herz begehrt. Der Flugmarathon aus Europa zahlt sich für die Fahrer definitiv aus: Egal ob verwinkelt und eng oder weitläufig und flüssig: In Sachen Streckencharakteristik bietet die Rallye Australien rund um Coffs Harbour an der malerischen Ostküste ein breites Spektrum. Mal geht es mit Vollgas über offenes Gelände, dann über verwundene und schmale Abschnitte mit dicken Bäumen im australischen Regenwald.

Sportlich, charakteristisch und optisch ist also alles angerichtet für ein spannendes Finale und einen würdigen Abschluss einer großen Ära für Volkswagen in der Rallye-Weltmeisterschaft. Noch stehen insgesamt 23 Wertungsprüfungen aus, in denen Volkswagen den Abschied aus der WRC feiern wird. Bis es dann Sonntagnachmittag Ortszeit heißt: Time to say Goodbye.

FIA WRC Rallye Australien Zeitplan:

Mittwoch, 16.11.2016
22:00 Shakedown (Boyds Deviation), 330 Min.

Donnerstag, 17.11.2016
21:56 WP 01 Utungun 1 07,88 km
22:12 WP 02 Bakers Creek 1 16,75 km
22:40 WP 03 Northbank 1 08,42 km
23:48 WP 04 Newry 1 25,30 km

Freitag, 18.11.2016
00:41 WP 05 Raceway 1 01,37 km
03:10 WP 06 Utungun 2 07,88 km
03:26 WP 07 Bakers Creek 2 16,75 km
03:54 WP 08 Northbank 2 08,42 km
05:02 WP 09 Newry 2 25,30 km
07:00 WP 10 Destination NSW 1 01,27 km
07:08 WP 11 Destination NSW 2 01,27 km
22:28 WP 12 Nambucca 1 50,80 km
23:37 WP 13 Valla 1 14,84 km

Samstag, 19.11.2016
00:35 WP 14 Raceway 2 01,37 km
03:16 WP 15 Nambucca 2 50,80 km
04:25 WP 16 Valla 2 14,84 km
06:48 WP 17 Destination NSW 3 01,27 km
06:56 WP 18 Dyfi 2 21,12 km
13:13 WP 19 Destination NSW 4 01,27 km
21:43 WP 20 Bucca0 31,90 km
23:38 WP 21 Wedding Bells 1 06,44 km

Sonntag, 20.11.2016
02:15 WP 22 Settles Reverse 2 06,20 km
03:08 WP 23 Wedding Bells 2 (Powerstage) 06,44 km

 

Volkswagen / DW