Anzeige

Mit der A110S bei zwei Wertungsprüfungen dabei
© Alpine | Zoom

Alpine Formel-1-Star Esteban Ocon startet bei der Rallye Monte-Carlo

Alpine F1 Pilot Esteban Ocon wird im Rahmen der Rallye Monte-Carlo 2021 mit der Alpine A110S erstmals bei einer Rallye starten. Beim morgigen Saisonauftakt zur Rallye-WM absolviert der 24-jährige Franzose zwei Wertungsprüfungen außerhalb des offiziellen Classements.

FIA WRC Rallye Monte Carlo

Zur Galerie >

Ocon wird mit seiner im traditionellen Blau lackierten A110S bei der ersten Wertungsprüfung über 20,58 Kilometer zwischen Saint-Disdier und Corps sowie bei der zweiten Wertungsprüfung über 20,78 Kilometer zwischen Saint-Maurice und Saint-Bonnet an den Start gehen. Mit der Startnummer 31 trägt sein Fahrzeug die angestammte Formel-1-Nummer des Franzosen.
 
Zusätzlich zum Start Ocons nimmt Alpine bei der Rallye Monte Carlo 2021 mit sechs A110 in der seriennahen R-GT-Klasse teil.
 
„Die Rallye Monte-Carlo ist eine legendäre Veranstaltung, und ich weiß, wie besonders es sein wird, ein Teil davon zu sein”, freut sich Esteban Ocon. „Ich habe die A110S im Oktober bei drei Runden auf der Nürburgring-Nordschleife kennengelernt. Sie ist wie geschaffen für diese Art von Herausforderung mit den engen Haarnadelkurven und Bergpässen. Rallyefahren war schon immer ein Traum von mir, und die A110S in Monte-Carlo zu fahren ist eine tolle Art, das Jahr zu beginnen", so der Formel 1-Pilot.
 
Alpine blickt auf eine erfolgreiche Historie bei der Rallye Monte-Carlo zurück. Hier wurde der Ruf von Alpine begründet. 1971 erzielte die Marke bei dem Klassiker einen spektakulären Dreifach-Sieg. 1973, im Jahr des Gewinns der ersten Rallye-Weltmeisterschaft, wiederholte die Sportwagenmarke diesen Triumph.

Alpine / DW

| Bildergalerie