Bonovo action BMW Racing Team, BMW M 1000 RR, Garrett Gerloff #31 (USA)
© BMW Motorsport | Zoom

WorldSBK-Double-Header für BMW Motorrad Motorsport im MotorLand Aragón und in Portimão

Im Saisonendspurt der FIM Superbike World Championship 2023 (WorldSBK) wartet auf BMW Motorrad Motorsport ein Double-Header in Spanien und Portugal. Am kommenden Wochenende (22. bis 24. September) wird im MotorLand Aragón (ESP) die zehnte Saisonveranstaltung ausgetragen, direkt gefolgt von Runde elf eine Woche später in Portimão (POR).

Nach der Poleposition und den zwei Top-5-Resultaten von Garrett Gerloff (USA) sowie weiteren guten Ergebnissen von Scott Redding (GBR) im ersten Hauptrennen sowie Loris Baz (FRA) in der Superpole und im Superpole Race in Magny-Cours (FRA) möchte BMW Motorrad Motorsport das Potenzial der BMW M 1000 RR auch in den kommenden Rennen zeigen. Zudem möchte Michael van der Mark (NED) nach seiner Verletzungspause sein Gefühl für das Bike weiter verbessern.
 
BMW Motorrad Motorsport und die beiden BMW Teams, das ROKiT BMW Motorrad WorldSBK Team und das Bonovo action BMW Racing Team, gehen gut vorbereitet in das Rennwochenende im MotorLand Aragón. Ende August hatten sie dort mit allen vier BMW Motorrad Werksfahrern einen sehr produktiven Zwei-Tages-Test absolviert.
 
Baz machte zwischen den WorldSBK-Events in Magny-Cours und dem MotorLand Aragón einen Abstecher auf die Langstrecke. Beim Bol d’Or in Le Castellet (FRA), dem Saisonfinale der FIM Endurance World Championship (FIM EWC), fungierte er unter anderem als vierter Fahrer des BMW Motorrad World Endurance Teams.

Auch interessant:
IMSA: Porsche Penske Motorsport feiert hart erkämpften Doppelsieg in Indianapolis
DNLS Ergebnis: Dörr Esports feiert Titel im DNLS Community-Cup by Goodyear
Mit Formel 1 DRS fährt der Ford Mustang GTD 7 Minuten schneller durch die Grüne Hölle

BMW Motorsport