Anzeige

Jonathan Rea führt nach dem Sieg die WM-Wertung an
© SID | Zoom

Superbike: Rea dominiert in Donington und übernimmt WM-Führung

(Speed-Magazin.de) Superbike-Weltmeister Jonathan Rea (Großbritannien) hat nach dem Rennwochenende in Donington/Großbritannien erstmals in dieser Saison die WM-Führung übernommen. Der 32-Jährige gewann auf seiner Kawasaki sowohl die beiden Hauptrennen als auch das Sprintrennen. Der Spanier Alvaro Bautista (Ducati), der die ersten elf Saisonrennen allesamt gewonnen hatte, schied im ersten Rennen aus und belegte im zweiten Hauptrennen Rang drei. Im Sprintrennen wurde er Vierter. 

In der WM-Wertung liegt Rea, zuletzt viermal in Folge Weltmeister, mit 376 Punkten 24 Zähler vor dem früheren MotoGP-Piloten Bautista (352).

Sandro Cortese (Berkheim) erlebte in Donington unterdessen ein enttäuschendes Wochenende. Der Yamaha-Pilot schied in zwei Rennen aus, im dritten Lauf kam er nicht über den 13. Platz hinaus. Gar nicht erst am Start war BMW-Werkspilot Markus Reiterberger (Obing). Der 25-Jährige musste das Wochenende aufgrund einer schweren Grippe absagen. Für ihn sprang der Brite Peter Hickman ein.

Bereits in der kommenden Woche steht in Laguna Seca/Kalifornien das nächste Rennwochenende der Superbike-WM auf dem Programm.

SID