Anzeige


© Gruppe C Photography | Zoom

VLN: Erneuter Podiumserfolg für Steve Jans

(Speed-Magazin.de) Der siebte Lauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft läutete auf dem Nürburgring das letzte Saisondrittel ein. Mit Position zwei in der Klasse der SP9 Premium-Fahrzeuge beendete Steve Jans zum fünften Mal in der laufenden Saison ein Rennen auf dem Podium.

Nach einem engen Qualifying ging das Quartett von Platz neun in das vierstündige Rennen. Beim ersten Boxenstopp übernahm der Luxemburger das Steuer des roten Vodafone-Porsche und verteidigte in seinem Stint mit schnellen Rundenzeiten seinen Platz gegen die Konkurrenz. Am Ende überquerte die Mannschaft von GetSpeed die Ziellinie auf der siebten Gesamtposition, was Rang zwei in der SP9-Premium-Klasse bedeutete.

Diese zweite Position ist bereits der fünfte Podesterfolg für den 29-Jährigen im Jahr 2018. Damit stehen nach den ersten sieben Läufen schon drei Klassensiege sowie zwei zweite Plätze zu Buche. Besonders beachtlich dabei: Erst zu Beginn der Saison stieg er vom Cup-Porsche auf den GT3-Boliden um.

„Im Qualifying waren wir sehr schnell, aber im Rennen haben wir immer Zeit auf die Führenden verloren. Das müssen wir bis zum nächsten Lauf analysieren“, resümierte Steve Jans. „Insgesamt bin ich dennoch zufrieden mit unserem Rennen. Wir haben eine fehlerfreie Leistung gezeigt und sind konstante Rundenzeiten gefahren. Auch unser Ergebnis im Gesamtklassement ist ein Schritt in die richtige Richtung.“

Weiter geht es für Steve Jans bereits am 6. Oktober. Dann findet mit VLN8 der vorletzte Lauf der Saison 2018 statt.

just authentic / JM