Anzeige

Der Team FALKEN BMW erzielte den 16. Rang.
© FALKEN Tyre Europe | Zoom

VLN 2017: Spektakulärer Saisonauftakt für FALKEN auf dem Nürburgring

(Speed-Magazin.de) Pure Spannung beim Saisonauftakt zur VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring. Kurz vor Schluss beendete eine Kollision das Rennen des lange führenden Team FALKEN Porsche und somit alle Träume auf den langersehnten ersten Gesamtsieg. Der Team FALKEN BMW erzielte den 16. Rang.

Mit guten Voraussetzungen startete das Porsche-Trio Martin Ragginger, Jörg Bergmeister und Laurens Vanthoor ins Rennen. Mit einer Rundenzeit von 8:02.616 Minuten sicherte Martin Ragginger seiner Mannschaft den zweiten Startplatz und eine gute Ausgangslage für das Rennen über die Distanz von vier Stunden. Der BMW M6 GT3 mit Alexandre Imperatori und Marco Seefried am Steuer reihte sich beim Debüt in FALKEN-Farben auf dem 16. Platz ein.

Vom Start weg entwickelte sich ein spannender Kampf zwischen den beiden Porsche 911 GT3 R von FALKEN und von Manthey-Racing. Ragginger / Bergmeister / Vanthoor setzten sich schließlich mit einer beeindruckenden Pace durch und führten das Rennen über weite Teile an.

Kurz vor Rennende überschlugen sich die Ereignisse: Rund sieben Minuten vor Ablauf der Vierstundendistanz kollidierte Laurens Vanthoor in der Hohenrain-Schikane mit einem weiteren Fahrzeug. Dabei wurde die Radaufhängung beschädigt, eine Weiterfahrt war nicht möglich.

Der BMW M6 GT3 hingegen sah nach einer soliden Fahrt das Ziel und wurde als 16 gewertet. „Wir haben heute gute Fortschritte gemacht und viele Daten sammeln können. Bis zum nächsten Rennen werden wir das Setup weiter verbessern und erneut angreifen“, sagte Marco Seefried nach seinem ersten Einsatz für FALKEN.

Der ebenfalls mit Reifen von FALKEN gestartete Porsche 911 GT America von Frank Kräling, Marc Gindorf und Adam Osieka siegte in der Klasse SP7.

Der nächste Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft findet am 8. April 2017 statt.

FALKEN Tyre Europe / DW