Anzeige

Kleines Team – Großer Erfolg
© Hildebrand | Zoom

NLS8: Zwei Klassensiege für Bonk Motorsport bei Nürburgring Langstrecken-Serie 08

„Mehr war nicht möglich. Wir sind mit zwei Fahrzeugen an den Start gegangen und haben zwei Klassensiege geholt. Ein optimales Wochenende“, freute sich Teamchef Michael Bonk über das Abschneiden seiner Mannschaft in der Eifel. Beim achten Lauf der Nürburgring Langstrecken-Serie, dem 53. ADAC Barbarossapreis, startete das Team aus Münster mit einem Seat Cupra TCR und einem BMW M240i Racing Cup.
 

Die äußeren Bedingungen waren an diesem Tag am Nürburgring nahezu perfekt. Die Temperaturen waren angenehm und nicht zu hoch, Dazu schien den gesamten Tag die Sonne. Nachdem der morgendliche Nebel sich fast rechtzeitig verzogen hatte, ging das Training mit gut einer Stunde Verzögerung los.
 
Herrmann Bock und Alexander Prinz im Seat Cupra TCR beherrschten an diesem Tag die TCR-Klasse. Trainingsbestzeit und ein absolut kontrolliertes Rennen an der Spitze der Klasse. Am Ende gab es große Freude über den zweiten Klassensieg in Folge und Rang 43 in der Gesamtwertung unter den 120 gestarrten Teilnehmern.
 
Der BMW M240i Racing Cup in der Cup-Klasse wurde von Michael Schrey, Michael Fischer und Markus Fischer gefahren. Auch das Trio zeigte keinerlei Blöße. Im Training waren die Drei die schnellsten. Im Rennen dominierten der Bonk-BMW von Beginn an das Geschehen. Selbst ein Reifenschaden konnte den erneute Klassensieg des Teams von Hofor Racing by Bonk Motorsport nicht verhindern.
 
Teamchef Bonk: „Ein entspanntes und sehr erfolgreiches Wochenende. Wir konnten unsere Ziele erreichen und die entsprechenden Erfolge feiern.“

Auch interessant:
NLS8: Keine Spur von britischem Understatement - Aston Martin siegt gleich beim Comeback
NLS8: Neuer Porsche 911 GT3 Cup feiert sein Langstrecken-Debüt
Termine für die dritte Saison der Digitalen Nürburgring Langstrecken-Serie presented by Goodyear stehen fest

Hasso Jacoby