Anzeige

„Wir freuen uns mega auf die neue Herausforderung Tourenwagen Junior Cup“
© Gruppe C Photography | Zoom

Max Kruse Racing startet in der NLS und erstmals beim Tourenwagen Junior Cup

Max Kruse Racing blickt voller Vorfreude auf das bevorstehende Rennwochenende: In der Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) startet das Team mit einem VW Golf GTI TCR, pilotiert von Andy Gülden, Frédéric Yerly, und Matthias Wasel. Beim ersten Lauf des neu geschaffenen Tourenwagen Junior Cup geht Nick Hancke an den Start.

„Wir freuen uns mega auf die neue Herausforderung Tourenwagen Junior Cup“, erklärt Benny Leuchter, Team-Mitbesitzer und Fahrer bei Max Kruse Racing. „Nick Hancke hat in der Vergangenheit – zuletzt beim Doppelsieg beim 24-Stunden-Rennen – mehrfach bewiesen, wie gut er in unser Team passt. Zwar ist die Rennserie neu, aber er kennt die Strecke in Oschersleben sehr gut. Daher sind wir überzeugt, dass er im VW Up! GTI einen guten Job beim ersten Lauf der neuen Rennserie macht.“
 
Zwei Rennen auf unterschiedlichen Rennstrecken in zwei verschiedenen Serien bedeutet für das gesamte Team von Max Kruse Racing viel Arbeit: „Der Großteil unserer Mannschaft ist am Nürburgring, der Rest in Oschersleben“, so Leuchter. „Aus diesem Grund haben wir uns auch dazu entschieden, in der NLS dieses Mal mit nur einem Wagen an den Start zu gehen.“ Durch parallel stattfinde Rennen in der NLS und der DMV NES 500 ist das Team diese Doppelbelastung bereits gewohnt: „Wir sind gut aufgestellt und wie immer fokussiert. Zwei guten Ergebnissen steht also nchts im Weg.“
 
Über den Tourenwagen Junior Cup
Der Tourenwagen Junior Cup ist eine neue deutsche Nachwuchsliga, die Nachwuchsfahrern die Chance bietet,  eine Karriere im Profi-Rennsport zu starten. Der VW up! 
 
 
 

Max Kruse Racing