Girls Only-Team gewinnt erstes Rennen
© Giti Tire | Zoom

Giti Tire beendet das bislang aktivste Jahr im europäischen Motorsport mit zwei bedeutenden Siegen

So konnte das ausschließlich aus Frauen bestehende Rennteam „Girls Only –  Ready to Rock the Green Hell“ im neunten und letzten Rennen der VLN Langstreckenmeisterschaft mit dem VW Golf VII GTI TCR den ersten Klassensieg überhaupt erzielen. Dieser Erfolg krönt die grandiose Leistung als erstes rein weibliches Team beim ADAC TOTAL 24h-Rennen auf dem Nürburgring, bei dem „Girls Only“ nach einer 14-stündigen Motorreparatur unter tosendem Applaus das Ziel erreichte. Giti sponserte bei dem berühmten Rennen in der Eifel vier weitere Fahrzeuge, darunter zwei Audi R8, die in der Klasse SP8 die Plätze eins und zwei belegten.

Zudem setzte die Marke ihr Engagement im VW Fun Cup fort und behauptete im vierten Jahr ihre Position als offizieller Reifenpartner.  Obwohl der GT Radial gebrandete Käfer regelmäßig von Gästen und Rennanfängern gefahren wurde, konnte das Auto des GT Radial Fun Cup Teams insgesamt überraschend den sechsten Platz einfahren.
 
Alle Fahrzeuge der oben genannten Rennserien fuhren auf GitiCompeteGTR1 bzw. GitiCompeteGTR2. Sie sind Teil eines umfassenden Sortiments an Rennreifen, das bei Motorsportveranstaltungen rund um den Globus zum Einsatz kommt. Die bei Rennen unter extremen Bedingungen erworbenen technologischen Erkenntnisse fließen ständig in die Weiterentwicklung des Pkw-Reifen-Portfolios ein.
 
Auch im Driftsport hat GT Radial einen bleibenden Eindruck hinterlassen. So ließ sich Benjamin Boulbes zum inzwischen sechsten Mal zum Sieger der französischen Drift-Meisterschaft krönen. In der Deutschen Drift-Rennsport-Meisterschaft unterstützte die Marke zudem weiterhin das GT Radial Drift-Team. 
 
Beide Teams fuhren mit dem GT Radial Champiro SX2 einen extrem leistungsstarken Sommerreifen, der speziell für Enthusiasten entwickelt wurde, die ein höheres Maß an Traktion, schnelles und präzises Lenkverhalten und zuverlässigen Grip auf trockenen und nassen Fahrbahnen wünschen. 
 
Auch der Bereich des Truck Racing wurde weiter ausgebaut. Als Sponsor und Reifenpartner hat Giti Tire das Team Oliver Racing mit seinem VOLVO VNL-Truck unterstützt und das Team mit den weltweit bei Lkw-Rennen eingesetzten Giti Race-Tuned V1 ausgestattet. Der VOLVO VNL-Truck sowie der Renn-Lkw aus dem British Truck Racing Championship (BTRC) waren ein Publikumsmagnet beim MotoFest in Coventry. Hier war die Marke GT Radial der Hauptsponsor der Sprintstrecke.
 
„Es war ein sehr arbeitsreiches, aber erfolgreiches Jahr, sowohl was die Rennergebnisse betrifft als auch die daraus gezogenen Erkenntnisse und die gesammelten Daten“, so Stefan Fischer, Geschäftsführer – Produkttechnologie bei Giti Tire Europe. „Der extreme Motorsport gibt uns den besten Einblick in unsere Reifentechnologie. Er ermöglicht uns die Weiterentwicklung leistungsstarker Giti- und GT-Radial-Produkte für Autofahrer sowie hochwertiger Giti Lkw- und Busreifen.“
 
Giti Tire wird weiterhin hochkarätige Motorsport-Partnerschaften in Europa pflegen. „Das gesamte Team möchte sich bei jedem einzelnen Partner für seine Leidenschaft und sein Engagement bedanken“, so Stefan Fischer abschließend.

Giti Tire