Anzeige

Gruppenfoto mit den Mitgliedern des DSK Women’s Club und dem Girls Only Team von Giti Tire Motorsport by WS Racing
© Nathalie Alten | Zoom

DSK Women's Club trifft Girls Only Team bei VLN-Rennen am Nürburgring

Der noch junge DSK Women’s Club konnte an diesem Wochenende beim letzten VLN-Rennen der Saison am Nürburgring dem noch fast genauso jungen Girls Only Team von Giti Tire Motorsport by WS Racing über die Schulter gucken und Erfahrungen austauschen. Eine Dame durfte am Ende des Langstreckenrennens auf der legendären Nordschleife das Auto des Girls Only Teams sogar abwinken.

Der Anfang Juni diesen Jahres gestartete DSK Women’s Club möchte für Motorsport begeisterte Frauen ein Netzwerk schaffen, das in dieser Form im deutschsprachigen Raum einmalig ist. Dabei sollen alle Aspekte des Motorsports abgedeckt werden: Erfahrungsaustausch, Hilfestellung untereinander, Fahrertraining oder ein Blick hinter die Kulissen von Rennveranstaltungen.
 
Beim Besuch des Girls Only Team waren DSKlerinnen mit unterschiedlichsten Motorsportinteressen dabei, vom Bergrennen über die RCN bis hin zur Rallye-Beifahrerin. Beim VLN-Rennen konnten sie nicht nur die Fahrerinnen Carrie Schreiner und Célia Martin, sondern ebenso das komplett weibliche Team dahinter kennenlernen. Eine Führung durch die Garage, inklusive Boxenstopp, gehörte auch dazu. Dazu schauten sich die DSK-Damen beim VLN-Rennen um und erhielten bei einem Besuch der Rennleitung sogar einen Blick hinter die Kulissen. Eine DSKlerin winkte das Girls Only Team nach vier Stunden ab. 
 
Toller Moment: Der VW Golf des Girls Only Team überquert nach vier Stunden Renndistanz auf Platz eins in der Klasse die Ziellinie und wird von einer DSKlerin abgewinkt.
© Nathalie Alten
 


Dr. Karl-Friedrich Ziegahn, Präsident des DSK, sagt: „Zuerst ein großes Dankeschön an das Girls Only Team von Giti Tire Motorsport by WS Racing, dass sie dem DSK Women’s Club diesen einmaligen Blick hinter die Kulissen gewährt haben. Das Girls Only Team gibt es in dieser Form nur einmal im Motorsport, genau wie den DSK Women’s Club. Unsere Mitglieder haben den Tag sehr genossen, Neues gesehen und Kontakte geknüpft.“ 
 
Über den DSK Women’s Club erklärt er: „Seit dem Startschuss beim diesjährigen 24h-Rennen, hat sich der DSK Women’s Club stetig weiterentwickelt und mittlerweile eine aktive Basis an Frauen, die sich regelmäßig zum Thema Motorsport austauschen. Wir haben bereits viele positive Reaktionen auf diese Initiative erhalten, die uns motivieren, weiterzumachen. Dazu benötigen wir aber noch mehr weibliche Mitglieder und auch Patinnen, die ein wenig von ihrer Zeit geben, um andere Frauen an ihren Motorsport-Erfahrungen teilhaben zu lassen.“ 
 
Nicole Willems, Team-Managerin des Girls Only Teams sagt: „Das Girls Only Team ist genau wie der DSK Women’s Club ein Team im Team. Als integraler Teil von Giti Tire Motorsport by WS Racing entwickeln wir uns seit Beginn unseres Teams im September 2018 stetig weiter. Beim DSK steckt eine ähnliche Idee dahinter. Deshalb war es für uns selbstverständlich, dem DSK Women’s Club einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren. Dass eine Dame sogar unser Auto abwinken durfte, das zum ersten Mal in unserer noch jungen Geschichte Platz eins in seiner Klasse belegte, ist ein toller Saisonabschluss. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und haben den DSK Women’s Club jetzt schon eingeladen, wieder dabei zu sein.“
 
Das nächste Mal trifft sich der DSK Women’s Club auf der Essen Motorshow (29.11.-8.12.), bei der der DSK traditionell mit einem eigenen Messestand vertreten ist.

Deutscher Sportfahrer Kreis