Anzeige

Greetings für die 24h Fans
© Mercedes AMG Motorsport | Zoom

ADAC TOTAL 24h-Rennen: Mercedes AMG Motorsport Stimmen vor dem Rennstart

(Speed-Magazin.de) Zum zweiten Mal nach 2016 steht ein Mercedes-AMG GT3 auf der Pole-Position des härtesten Autorennens der Welt. Mit seiner Bestzeit im gestrigen Top-Qualifying sicherte sich Maro Engel (GER) vom Mercedes-AMG Team BLACK FALCON zudem die begehrte Glickenhaus-Trophy. Neben Engel, der auch den Start des Rennens fahren wird, steht ein weiterer GT3 aus Affalterbach in der ersten Startreihe: Die Nr.48 vom Mercedes-AMG Team MANN-FILTER wird von Lance-David Arnold (GER) in den Langstreckenklassiker geführt.

Die Startfahrer und Startplätze der Mercedes-AMG GT3:

P1: #2 Mercedes-AMG Team BLACK FALCON, Maro Engel (GER)
P2: #48 Mercedes-AMG Team MANN-FILTER, Lance-David Arnold (GER)
P6: #6 Mercedes-AMG Team BLACK FALCON, Yelmer Buurman (NED)
P8: #3 Mercedes-AMG Team BLACK FALCON, Luca Stolz (GER)
P9: #16 GetSpeed Performance, Jan Seyffarth (GER)
P14: #18 GetSpeed Performance, Luca Ludwig (GER)
P27: #17 GetSpeed Performance, Markus Palttala (FIN)

Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH: „Als wir 2016 unseren historischen Vierfachsieg beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring feiern konnten, standen wir auch auf der Pole-Position. Diesmal ist es sogar eine Doppel-Pole und wir haben insgesamt vier Mercedes-AMG GT3 in den ersten fünf Startreihen Startreihen – dafür haben wir im Qualifying alles gegeben. Dennoch wird es eine große Herausforderung, gegen die extrem starke Konkurrenz zu bestehen und um den Sieg zu kämpfen. Ich freue mich auf ein packendes Rennen, bei dem wir die Fans auf der ganzen Welt mit der Performance unserer Fahrzeuge und dem Spirit unserer Marke begeistern möchten. Unsere GT3- und GT4-Teams sowie die Fahrer haben intensiv und hochprofessionell auf dieses Rennen hingearbeitet. Allen zusammen wünsche ich viel Erfolg und das nötige Quäntchen Glück.“

Stefan Wendl, Leiter Mercedes-AMG Customer Racing: „Wir sind froh, dass wir in der ersten Reihe stehen. Darauf haben wir hart hingearbeitet. Vor dem Rennwochenende war das so nicht absehbar. Wir haben die Strategie gewählt, alles auf das Qualifying hin zu optimieren. Unsere Analysen der letzten Jahre haben ergeben, dass man wirklich ganz vorne starten muss, um aus eigener Kraft eine Chance auf den Sieg zu haben. Ich erwarte ein sehr intensives Rennen, bei dem wir sicher hart kämpfen müssen, um vorne zu bleiben und am Ende um das Podium kämpfen zu können.“

Maro Engel, Mercedes-AMG Team BLACK FALCON #2: „Es ist schön, dass es jetzt endlich richtig losgeht. Das Rennen ist einfach das absolute Highlight. Die Tribünen sind voll und die Stimmung ist mega. Ich freue mich darauf, beim Start freie Sicht zu haben. Wir wollen gut in das Rennen starten, sauber reinkommen und dann alles weitere. Es ist ein wahnsinnig hartes und langes Rennen, aber wir sind top-vorbereitet.“

Lance David Arnold, Mercedes-AMG Team MANN-FILTER #48: „Der Start ist immer ein Highlight. Schon in der Einführungsrunde hat man Gänsehaut, weil die Fans da draußen so mitfiebern. Mit dem Start ist natürlich auch eine große Aufgabe verbunden, weil wir ohne zu großes Risiko in das Rennen gehen wollen. Die Taktik für uns und den Pole-Mercedes-AMG GT3 kann nur lauten: Mit beiden Autos vorne bleiben, als Erste auf die Nordschleife einbiegen und gut in das Rennen kommen.“

Mercedes AMG Motorsport