Anzeige

Nr. 4 Audi auf Platz 3
© Gruppe C Photography | Zoom

24h Nürburgring: Vanthoor im Phoenix-Audi Nr. 4 liegt auf Rang drei

(Speed-Magazin.de / 24 Std Nürburgring) Neue Reihenfolge nach den Boxenstopps: Vanthoor im Phoenix-Audi Nr. 4 liegt auf Rang drei. Gabriele Piana im Black Falcon Mercedes Nr. 6 schiebt sich zwischen die beiden Audi und verdrängt damit Rast im Land Audi Nr. 29 auf Rang fünf.

#70 - Mercedes- AMG GT4 (Böckmann ,Mettler,Müller,Viidas)|Tobias Müller: "Es sin leider viele Trümmerteile auf der Strecke. Da muss man aufpassen. Wir führen mit einem guten Vorsprung in der Klasse."

#44 - Porsche 911 GT3 R (Bachler,Bergmeister,Ragginger,Werner)|Jörg Bergmeister: "Ich hatte keine Runde ohne Code 60, das ist ein bisschen nervig. Ansonsten war es ein problemloser Stint. Wir fahren jetzt nur noch Einzel-Stints, da ist die Konzentration kein Problem."

#305 - Porsche Cayman GT4 CS (Krämer,Kloft,Nagelsdiek,Veremenko)|Sascha Kloft: "Es war antrengend. Am Anfang hatte ich freie Fahrt, am Ende gab es dann zwei Code 60 nach einem schweren Unfall. Es ist aber gut zu fahren, und wir hoffen, dass wir die letzten vier Stunden auch noch überstehen."

#45 - Nissan GT-R Nismo GT3 (Coronel,Mitsunori,Fujii,Tsugio)|Teamchef Michael Krumm: "Wir sind ja angetreten, um zu lernen. Es ist das erste Jahr für die Japaner mit diesem Auto beim 24h-Rennen. Wir wollen ohne Fehler und Schaden durchfahren. Das ist bis jetzt gelungen, aber es sind ja noch viereinhalb Stunden. Wir müssen weiter hoffen, dass alles hält und die Fahrer konzentriert bleiben. Es ist heiß, die Sonne ist draußen, man hat nicht geschlafen. Da können dann Fehler passieren im Verkehr oder auch bei einem selbst. Wenn man eine Millisekunde nicht aufpasst, ist man hier halt gleich in der Leitplanke."

24h Liveticker