Anzeige

Volkswagen Golf GTI TCR Nr.89: Jasmin Preisig, Carry Schreiner, Ronja Assmann
© Volkswagen Motorsport | Zoom

24h Nürburgring: Team Girls only kämpft sich ins Ziel – Sharky Racing auf dem Podium

(Speed-Magazin.de) Die 24h Nürburgring haben ihre eigenen Gesetze. Diese leidvolle Erfahrung machte bei der 47. Auflage des Langstreckenrennens das Team „Girls only“. Bereits in der ersten Rennstunde war das reine Frauen-Team um die Fahrerinnen Ronja Assmann (D), Jasmin Preisig (CH) und Carrie Schreiner (D) zu einem außerplanmäßigen Stopp gezwungen, weil ein Fremdkörper den Wasserkühler des Golf GTI TCR durchschlagen hatte und dies zu einem Motorschaden führte. Das Team zeigte großen Kampfgeist und wechselte in den folgenden Stunden unter anderem das Turbo-Aggregat sowie die Steuereinheit. Carrie Schreiner war es vorbehalten, den letzten Stint zu fahren und das Rennen zu beenden.

Insgesamt sechs Golf GTI in verschiedenen Varianten hatten private Teams bei den 24h Nürburgring in diesem Jahr eingesetzt. Der im Ziel bestplatzierte Volkswagen war der Golf GTI TCR vom Team Sharky Racing. Volker Garrn (D), Knut Kluge (D), Stefan Lohn (D) und Jens Wulf (D) fuhren in der Klasse SP 3T auf Rang drei.

Volkswagen Motorsport