Bildergalerie: ADAC 24h Qualifying-Rennen Nürburgring

Der Prolog zum ADAC TOTAL 24h-Rennen ist eröffnet: Mit dem Warm-up und dem anschließenden Freien Training begannen für Teams und Piloten am Samstag-mittag die finalen Vorbereitungen für den Saisonhöhepunkt im Juni. Während im Warm-up auf dem Grand-Prix-Kurs noch die beiden Porsche von Frikadelli (#31) und Falken (#33) vorne lagen, übernahmen im Freien Training die Vorjahressieger des 24h-Rennens: Dem BMW M6 GT3 von Rowe Racing mit der Startnummer #1 gelang mit 8:16.942 Min. die vorerst schnellste Zeit. Auf Platz 2 landeten ihre Teamkollegen mit der #98, die damit kurz vor dem Fallen der Zielflagge noch den GetSpeed-Mercedes AMG GT3 mit der #8 verdrängen konnten. Die Teams gehen nun in eine rund fünfstündige Vorbereitungsphase auf das abendliche Zeittraining (Beginn 18:45 Uhr), in dem es zweieinhalb Stunden lang bis in die Dämmerung hineingeht – die perfekte Simulation der Verhältnisse, die auch beim 24h-Rennen zu erwarten sind. Bericht >HIER<