Anzeige

Tag drei des Miss Tuning Kalender-Shootings ist im Kasten
© MissTuning | Zoom

Miss Tuning Kalender-Shooting: Tag drei - Frizzi Arnold spielt mit dem Feuer

(Speed Magazin) Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen traf sich Frizzi Arnold am dritten Tag an der Ostseeküste mit einem himmelblauen Lincoln zum Fischen.  Die zweite Kulisse nachmittags war der Kaivopuisto-Park, wo die Beauty-Queen vor einem knallig orangenen Mustang posierte: „Der Wagen war ein ganz spezielles Geburtstagsgeschenk zum 50er meines Vaters. Wir haben insgesamt über 5 000 Arbeitsstunden hineingesteckt und nahezu alles selbst umgebaut“, berichtete Joni Jovonen, der Sohn des Besitzers nach dem Shooting. Und weil einer allein ja fast langweilig ist, setzte das Filmteam mit einem Pick Up im gleichen Stil noch einen drauf.

Ein Angelausflug und nächtliche Flammenspiele...
Ein Angelausflug und nächtliche Flammenspiele...
© MissTuning
Die Ähnlichkeit der Zeichnung auf der Ladefläche mit der amtierenden Miss ist unübersehbar und doch rein zufällig. Bei der dritten Location, spät nachts, ging es wieder heiss her: Ein Honda Civic mit einer aufwändigen Flammenlakierung, komplett in Holzoptik gehaltenem Interieur auf der einen Seite, und mit echtem Feuer auf der anderen Seite, brachten Frizzi kräftig ins Schwitzen: „Je näher die Fackeln bei mir waren, desto besser fühlte ich mich. Da wurde es richtig heiß,“ zeigte sich die 22-Jährige begeistert.

Am 1. und 2. September 2012 steigt die „x-treme Carshow Helsinki“, zu der Frizzi Arnold ihren Kalender der Welt präsentieren wird. Wer zu diesem Zeitpunkt nicht in Skandinavien ist, kann den limitierten Hochglanz-Kalender bei der Messe Friedrichshafen beziehen.

Messe Friedrichshafen / J Patric