Anzeige

Miss Tuning Kalender-Shooting - Tag eins im Kasten
© MissTuning | Zoom

Miss Tuning Kalender-Shooting: Erster Produktionstag in Helsinki vor drei verschiedenen Kulissen

(Speed Magazin) Von der Wetterseite her stehen die Vorzeichen in Helsinki auf Sturm. Einzig Frizzi Arnold, amtierende Miss Tuning 2012, bringt mit ihren scharfen Kurven die Kulissen zum Strahlen. Doch der verregneten Anreise zum Trotz, schien am ersten Drehtag die Sonne und die x-treme Car Show als Partner sorgt mit heißen Boliden für steigende Temperaturen am Set.

Wechselhaftes Wetter hält Team auf Trapp
Wechselhaftes Wetter hält Team auf Trapp
© MissTuning
Das Model selbst ist mit dem ersten Drehtag voll zufrieden: „Der erste Shooting-Tag war spitze. Das Wetter hat auch gehalten und die Bilder werden heiß“. Die erste Location war Halkolaituri, der alte Landungspier von Helsinki mit seinen großen Holzsegelbooten. Fotopartner war in diesem Fall ein 36er Ford, der halbiert und mit einem alten russischen Militärtruck (mit echten Einschusslöchern) verbunden wurde.

Der zweite Shoot des Tages fand am alten Dampfer „Relandersgrund“ statt, der sehr prominent vor der Upenski-Kathedrale, einem der Wahrzeichen Helsinkis, im Nordhafen liegt und der in eine Kneipe umgestaltet wurde. Als kecke Matrosin lässt Frizzi einen Nissan S-Cargo zurück, der mit einem kompletten Multimediapaket ausgerüstet ist.
Während heftigen Regenschauern am Nachmittag konnte das Fototeam sich erholen, bevor es abends zu einem weiteren Wahrzeichen der finnischen Hauptstadt ging – Tuomiokirkko, dem Dom von Helsinki. Pünktlich zum dritten Shooting klarte der Himmel auf.

Messe Friedrichshafen / J Patric