Anzeige

Sechster auf dem Sachsenring: Marcel Schrötter
© ADAC Motorsport/ADAC Motorsport/ADAC Motorsport/ | Zoom

Moto2-Pilot Schrötter beim Ausflug in den Tourenwagensport verbessert

Motorrad-Pilot Marcel Schrötter hat zum Abschluss seines Gaststarts in der Tourenwagenserie ADAC TCR Germany ein ordentliches Ergebnis erzielt.

Sachsenring (SID) - Motorrad-Pilot Marcel Schrötter (Vilgertshofen) hat zum Abschluss seines Gaststarts in der Tourenwagenserie ADAC TCR Germany ein ordentliches Ergebnis erzielt. Der Moto2-Fahrer, der an diesem Wochenende das "VIP Auto" für das Hyundai Team Engstler fuhr, belegte im zweiten Rennen auf dem Sachsenring den sechsten Platz. Am Samstag war er im Hyundai i30 N TCR Neunter geworden.

"Es war das Maximale, was ich hätte erreichen können. Die anderen sind einfach noch ein bisschen zu schnell. Mir fehlt die Erfahrung, aber wir können echt zufrieden sein", sagte Schrötter, der bereits am kommenden Wochenende wieder in der Moto2-WM in Frankreich im Einsatz ist. Für den 27-Jährigen waren die Rennen auf dem Sachsenring die ersten überhaupt in einem Auto, bislang hat er nur Erfahrungen auf zwei Rädern gesammelt.

Den Sieg am Sonntag sicherte sich der Österreicher Harald Proczyk, ebenfalls in einem Hyundai unterwegs. Spitzenreiter bleibt Dominik Fugel aus Chemnitz, der im Honda Civic TCR das Samstagsrennen gewann und tags darauf Zweiter wurde. Die ADAC TCR Germany startet immer im Rahmenprogramm des ADAC GT Masters. Das Hyundai Team Engstler hat an jedem Rennwochenende einen anderen Gaststarter dabei.

© 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln