Anzeige


© Volkswagen Motorsport | Zoom

CTCC: Rob Huff gewinnt auch im Volkswagen Lamando GTS

(Speed-Magazin.de) Er kam, sah und nahm mit, was die Chinesische Tourenwagen-Meisterschaft (CTCC) zu bieten hatte: Robert Huff (GB) hat mit dem Volkswagen Lamando GTS in Shanghai beide Läufe der hochkarätig besetzten Rennserie gewonnen. Den ersten, wegen regenbedingter Zwischenfälle unterbrochenen Lauf von der Pole-Position aus, den zweiten – wie von den Regeln vorgeschrieben in umgekehrter Startreihenfolge der Top-Platzierten – von Startplatz zwölf aus beginnend. 

Huff, der laut Reglement nur an vier der acht Saisonläufen teilnehmen darf, bescherte dem offiziellen Team von Volkswagen China somit einen Traum-Start. Neben den Titelverteidigern treten unter anderen die Marken Ford, Kia, Senova und Mercedes-Benz in der CTCC an. Huff ist ansonsten mit einem Golf GTI TCR im FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) unterwegs und hatte erst am zurückliegenden Wochenende in Ungarn seinen ersten Saisonsieg gefeiert.

Am 19. und 20. Mai geht die CTCC in Runde zwei – auf dem Kurs von Zhuhai, China.

„Das erste Rennen lief gut, bis der Regen einsetzte. Die roten Flaggen wurden etwas zu spät geschwungen, viele sind in der ersten Kurve abgeflogen. Das zweite Rennen hat deutlich mehr Spaß gemacht, denn mit diesen Autos kann man auf diesen Strecken an vielen Stellen überholen. Einen Doppelsieg für das Team SAIC VW333 Racing zu holen, ist natürlich ein fantastischer Start in die Saison,” so Huff.

Volkswagen Motorsport / RB