Anzeige

In den beiden Läufen der TCR International Series gehen insgesamt 6 Golf GTI TCR an den Start
© Volkswagen Motorsport | Zoom

TCR Germany trifft TCR International in Oschersleben

(Speed-Magazin.de) Rennaction im Doppelpack – darauf dürfen sich die Fans der TCR am Wochenende in Oschersleben freuen. Auf dem 3,694 Kilometer langen Kurs in der Motorsportarena findet zum ersten Mal in dieser Saison zeitgleich ein Rennwochende mit der ADAC TCR Germany und der TCR International Series statt. Insgesamt 13 der rund 350 PS starken Volkswagen Golf GTI TCR werden in vier Rennen um Punkte und Podestplatzierungen wetteifern. 

In den beiden Läufen der TCR International Series gehen insgesamt sechs Golf GTI TCR an den Start. Das belgische Team Leopard Racing setzt neben den Stammpiloten Jean-Karl Vernay und Rob Huff auch auf Jaap van Lagen aus den Niederlanden. Für das schwedische Team Westcoast Racing fahren Ex-Formel-1-Pilot Gianni Morbidelli und dessen junger Landsmann Giacommo Altoé.

Gleich in zweifacher Hinsicht gefordert ist der jüngste Pilot im Feld Luca Engstler. Der 17-Jährige Tourenwagen-Debütant wird nicht nur wie gewohnt für das Junior Team Engstler in der ADAC TCR Germany starten, sondern auch als Gaststarter beide Rennen der TCR International bestreiten. Eine besondere Herausforderung, weil in jeder Serie unterschiedliche Reifen zum Einsatz kommen. „Die Fahrzeuge sind unterschiedlich abgestimmt, weil wir mit verschiedenen Fabrikaten fahren. Der Reifen bei der TCR International sind von Michelin und wesentlich härter als die Reifen von Hankook in der ADAC TCR Germany“, erklärt der Youngster. „Priorität hat die Rookie-Meisterschaft der TCR Germany, dort versuche ich meine Meisterschaftsführung zu verteidigen. Für die TCR International setze ich mir kein bestimmtes Ziel, dort gegen mehrfache Weltmeister zu starten gibt mir schon genug Motivation.“

Weitere Volkswagen Starter in der TCR Germany sind der Schweizer Florian Thoma, der beim Saisonauftakt in Oschersleben siegte. Sowie die deutschen Piloten Kai Jordan vom Team Racing One und Sebastian Steibel von Steibel Motorsport. Komplettiert wird die Volkswagen Truppe von den Teams Engstler USA (Stefan Goede und Jason Wolfe) und Engstler Dänemark (Roland und Kristian Poulsen).

Die Rennen der ADAC TCR Germany überträgt Sport 1 live im Free-TV (Rennen 1 Samstag, 16:45 Uhr und Rennen 2 Sonntag, 10 Uhr). Die beiden Läufe der TCR International sind am Sonntag im Livestream unter www.tcr-series.com zu sehen – Rennen 1 startet um 12:35 Uhr und Rennen 2 um 14:35 Uhr.

Volkswagen Motorsport / ND