Anzeige

Starkes Saisonfinale in Hockenheim
© Burkhard Kasan | Zoom

PROsport Performance belegt Platz 2 in der Teamwertung der ADAC TCR Germany

(Speed-Magazin.de) PROsport Performance feierte beim Saisonfinale der ADAC TCR Germany in Hockenheim einen gelungenen Saisonausklang. Das Team aus Wiesemscheid konnte mit den Audi RS3 LMS TCR die vor der Saison gesteckten Ziele voll erreichen. Sheldon van der Linde (Südafrika, 18 Jahre) belegte in der Fahrwertung Platz drei, Teamkollege Max Hofer (Österreich, 18 Jahre) schaffte noch den Sprung auf Rang elf. PROsport Performance schaffte in der Teamwertung in seiner Debütsaison mit Platz zwei direkt dem Sprung aufs Podium. Teamchef Chris Esser: „Für uns war es eine tolle Saison. Wir waren das beste Audi-Team und konnten uns während der kompletten Saison in der Spitzengruppe etablieren.“

Beim Saisonabschluss auf dem Hockenheimring zeigte sich das Team dem druck gewachsen und erreichte mit einer starken Vorstellung die notwendigen Platzierungen. In Rennen eins fuhr van der Linde auf Rang vier und Hofer auf Platz elf. In Lauf zwei gelang Hofer mit Rang zwei der erste Podiumsplatz der Saison und van der Linde noch einmal Platz fünf. Im Zeittraining erreichten beide PROsport-Piloten das Top-12-Qualifying. Van der Linde schaffte die zweitschnellste Runde, das bedeutete die Positionen zwei und neun in den beiden Rennen. Hofer musste sich mit Startplatz elf begnügen, da seine schnellste Runde gestrichen wurde, da er die Streckenbegrenzungen überfahren hatte.

Im ersten Rennen startete van der Linde mit dem Handicap, das er sich in der Nacht eine satte Magen-Darm-Grippe eingefangen hatte. Trotzdem behauptete er seine Spitzenposition so lange es ging. Als das Rennen nach einem Unfall vorzeitig abgebrochen wurde, lag der Südafrikaner auf einem glänzenden Platz vier. Hofer hatte einige sehenswerte Zweikämpfe im Mittelfeld, endete aber schließlich nur auf Rang elf.

Das zweite Rennen endete dann mit einer extrem positiven Überraschung für PROsport Performance. Hofer arbeitete sich in einer sehenswerten Aufholjagd von Startplatz elf bis auf den zweiten Rang nach vorn und sicherte dadurch Platz zwei in der Teamwertung. Groß war die freude bei dem Österreicher über den ersten Podiumsplatz in dieser Saison. Van der Linde fuhr nach zwei Feindberührungen, die ihre Spuren an der Audi-Hinterachse hinterließen, noch auf Rang fünf und sicherte dadurch seinen dritten Platz in der Fahrerwertung ab. Esser: „Max Hofer hat im letzten Rennen sein wahres Potenzial gezeigt. Schade, dass dies vorher nicht immer gelungen ist. Ich bin stolz auf das Team.“

Stimmen
Sheldon van der Linde
„Eine tolle Saison. Vier Podiumsplätze und ein Sieg können sich sehen lassen. Wir haben auch gut zusammengearbeitet, als es zur Saisonmitte nicht optimal lief. Wir haben als Mannschaft immer in diesem Jahr zusammengehalten.“

Max Hofer
„Ein tolles letztes Wochenende. Wir waren von Anfang an schnell. Leider hat es im Qualifying wie so oft nicht optimal hingehauen. Die beiden Rennen und das Ergebnis für das Team waren gut.“

Manfred Wollgarten (Technik- und Einsatzleiter)
„Das Team hat auch beim Finale seine Klasse gezeigt. Endlich hat es Max Hofer geschafft, sein Leistungsvermögen auch im Rennen umzusetzen. Für Sheldon van der Linde spricht, dass er auch mit seiner Krankheit das Beste für das Team gegeben hat. Wir haben in unserem Premierenjahr als Team eine mehr als zufriedenstellende Leistung gezeigt.“

Chris Esser Teamchef PROsport Performance
„Wir haben eine starke Saison in der ADAC TCR Germany gezeigt. Auf Anhieb konnten wir in der Spitzengruppe mitfahren und unsere Junioren haben ihre Klasse bewiesen. Die Fahrer sind nahezu unfallfrei durch die Saison gekommen und unser Team hat eine einwandfreie Leistung gezeigt. Van der Linde war der erwartet starke Fahrer, Hofer hat seine Klasse am Saisonende gezeigt.“

Ergebnisse Hockenheimring
Rennen 1
1. Harald Proczyk (Österreich) Opel Astra TCR
4. Sheldon van der Linde (Südafrika) Audi RS3 LMS
11. Max Hofer (Österreich) Audi RS3 LMS

Rennen 2
1. Josh Files (Großbritannien) Honda Civic TCR
2. Max Hofer (Österreich) Audi RS3 LMS
5. Sheldon van der Linde (Südafrika) Audi RS3 LMS

Fahrerwertung
1. Josh Files (Großbritannien) Honda Civic 411 Punkte
3. Sheldon van der Linde (Südafrika) Audi RS3 LMS 315 Punkte
11. Max Hofer (Österreich) Audi RS3 LMS 177 Punkte

Teamwertung
1. Target Competition (UK-SUI) 424 Punkte
2. PROsport Performance 378 Punkte

JEB / JM