Anzeige

Hofer fuhr zweimal auf Platz sieben
© JEB | Zoom

Enttäuschung bei PROsport Performance nach der TCR Germany in Oschersleben

(Speed-Magazin.de) Ohne echte Erfolgserlebnis kehrte PROsport Performance von den Läufen fünf und sechs der ADAC TCR Germany in Oschersleben zurück. Sheldon van der Linde (Südafrika, 17 Jahre) fiel in beiden mit dem Audi RS3 LMS TCR aus und verlor dadurch auch seinen guten Platz in der Meisterschaftstabelle. Teamkollege Max Hofer (Österreich, 17 Jahre) fuhr zweimal auf Platz sieben. Teamchef Chris Esser: „Mit dem Abschneiden können wir insgesamt nicht zufrieden sein.“

Schon im Zeittraining konnten die beiden PROsport-Piloten keine optimale Leistung abrufen. Die zwei Audi RS3 LMS TCR kamen in ihrer Trainingsgruppe nur auf Plätze 4 (van der Linde) und 8 (Hofer) im 37 Teilnehmer großen Feld. Das bedeutete die Startplätze 7 und 15 für Rennen ein und die Startpositionen 4 und 15 im zweiten Lauf.

Das erste Rennen endete für van der Linde bereits nach der ersten Runde. Bei einer Kollision war eine Felge gebrochen. Hofer machte beim Start einige Plätze gut, fuhr anschließend fehlerfrei und kämpfte sich bis auf Rang sieben nach vorn. Beim zweiten Lauf blieb van der Linde ohne Benzindruck beim Start stehen und wurde anschließend von der Strecke geschoben. Hofer bleib bei schwierigen Bedingungen – teilweise war die Strecke noch feucht – cool und verbesserte sich bis Ziel erneut auf Rang sieben.
Stimmen

Sheldon van der Linde
„Eine einzige Enttäuschung. Aber wir müssen jetzt nach vorn schauen. In Zandvoort gibt es wieder zwei Rennen, und dort müssen wir es besser machen.“

Max Hofer
Leider habe ich das Qualifying fahrerisch ziemlich verbockt. Mit den zwei Top-10-Plätzen kann ich wirklich sehr zufrieden sein. Schade, dass immer irgendwas nicht ganz passt. Aber ich habe wieder viel gelernt. Der Speed war zumindest in den beiden Rennen sehr gut.“

Manfred Wollgarten (Technik- und Einsatzleiter)
„Freud und Leid lagen diesmal dicht beieinander. Max Hofer konnte nach einem enttäuschenden Training zwei Toprennen zeigen. Sheldon van der Linde ist in den Rennen nur eine einzige Runde gefahren, was soll man dazu noch sagen.“

Chris Esser Teamchef PROsport Performance
„Das war wirklich nicht unser Wochenende. So sehr wir uns über die ansteigende Form bei Max Hofer gefreut haben, so enttäuscht sind wir über das Abschneiden von Sheldon van der Linde. Wir konzentrieren uns jetzt auf die nächste Veranstaltung in Zandvoort und hoffen dort wieder auf bessere Resultate.“

Ergebnisse Red Bull Ring
Rennen 1
Moritz Oestreich (Deutschland) Honda Civic TCR
Pascal Eberle (Schweiz) Seat Leon TCR
Luca Engstler (Deutschland) VW Golf GTI TCR
Max Hofer (Österreich) Audi RS3 LMS

Ausfall: Sheldon van der Linde (Südafrika) Audi RS3 LMS

Rennen 2
Niels Langeveld (Niederlande) Audi RS3 LMS
Josh Files (Großbritannien) Honda Civic TCR
Luca Engstler (Deutschland) VW Golf GTI TCR
Max Hofer (Österreich) Audi RS3 LMS

Ausfall: Sheldon van der Linde (Südafrika) Audi RS3 LMS

Fahrerwertung
Josh Files (Großbritannien) Honda Civic 202 Punkte
Sheldon van der Linde (Südafrika) Audi RS3 LMS 97 Punkte
Max Hofer (Österreich) Audi RS3 LMS 65 Punkte

Teamwertung
Target Competition (UK-SUI) 202 Punkte
Honda Team ADAC Sachsen 193 Punkte
PROsport Performance 139 Punkte

JEB / ND