Anzeige

Hinter dem Seat des Österreichers folgen Florian Thoma im VW und Niels Langeveld im Audi
© ADAC | Zoom

ADAC TCR Germany Zandvoort: Proczyk Schnellster im zweiten Training

(Speed-Magazin.de) Das Qualifying der ADAC TCR Germany findet am Samstagvormittag statt. Im Laufe des Wochenendes folgen die Saisonrennen sieben und acht. Sport1 überträgt live.

Vizemeister Harald Proczyk (41, Österreich, HP Racing) hat im Seat Leon TCR die zweite Trainingseinheit der ADAC TCR Germany dominiert und seine ansteigende Form bestätigt. Der Österreicher, der den Traditionskurs in den Dünen von Zandvoort als eine seiner Lieblingsstrecken bezeichnet und jüngst in Oschersleben sein bestes Saisonergebnis einfuhr, drehte in 1:47.134 Minuten die schnellste Runde. Damit war er knapp drei Zehntelsekunden schneller als Florian Thoma (21, Schweiz, Liqui Moly Team Engstler) im VW Golf GTI TCR. Lokalmatador Niels Langeveld (29, Niederlande, Racing One) wurde im Audi RS3 LMS Dritter.

Antti Buri (28, Finnland, LMS Racing) wurde in einem weiteren Audi Vierter vor dem von der ADAC Stiftung Sport geförderten Mike Halder (21, Meßkirch, Wolf-Power Racing) im Seat und VW-Pilot Jason Wolfe (22, USA, Liqui Moly Team Engstler). Bester Honda Civic TCR-Fahrer war Kris Richard (22, Schweiz, Target Competition) als Siebter vor Jaap van Lagen (40, Niederlande, Bas Koeten Racing) im Audi, Dino Calcum (27, Bochum, Schläppi Race-Tec) im Opel Astra TCR und Honda-Fahrer Jürgen Schmarl (43, Österreich, Target Competition). Luca Engstler (17, Wiggensbach, Liqui Moly Team Engstler), der derzeit Führende der Honda Rookie Challenge, belegte im VW den 16. Platz und war damit erneut bester Rookie. Unmittelbar vor Engstler landete Meister Josh Files (26, Großbritannien, Target Competition) im Honda.

Für die Tagesbestzeit hatte der ehemalige ADAC GT Masters-Pilot van Lagen in der ersten Einheit am Vormittag gesorgt. Im Audi benötigte er 1:47.079 Minuten.

Nach zwei freien Tests und den beiden Trainingseinheiten am heutigen Freitag wird es für die Piloten der ADAC TCR Germany am Samstag richtig ernst. Ab 10.20 Uhr findet das in zwei Gruppen unterteilte Qualifying statt, um 15.15 Uhr folgt das siebte Saisonrennen. Das vierte Rennwochenende der Tourenwagenserie des ADAC endet mit dem achten Lauf am Sonntag, Sport1 überträgt die Rennen aus Zandvoort live.

ADAC / JM