Anzeige

"Ich bin sehr gespannt und kann es kaum erwarten, endlich in der ADAC TCR Germany an den Start gehen zu können. Damit geht ein großer Wunsch in Erfüllung", sagte Röhner
© ADAC Motorsport | Zoom

ADAC TCR Germany - Vorfreude auf den Lausitzring: Christopher Röhner als Gaststarter in der ADAC TCR Germany

Beim dritten Rennwochenende der ADAC TCR Germany setzt das Team Honda ADAC Sachsen einen dritten Honda Civic TCR ein. Gaststarter Christopher Röhner (23/Mülsen) wird den Tourenwagen mit der Startnummer 47 bei den Wertungsläufen auf dem Lausitzring (10.09.-12.09.) pilotieren.
 

Der 23-Jährige, der in der Juniorwertung an den Start gehen wird, freut sich riesig auf seinen Debüt-Einsatz. "Ich bin sehr gespannt und kann es kaum erwarten, endlich in der ADAC TCR Germany an den Start gehen zu können. Damit geht ein großer Wunsch in Erfüllung", sagte Röhner, der im Team an der Seite der erfolgreichen Fugel-Brüder aus Chemnitz starten wird.
 
Teammanager Dominik (24) belegt nach vier absolvierten Saisonrennen Platz drei in der Gesamtwertung, der jüngere Marcel (20) ist Fünfter im Ranking. In der Teamwertung liegt das Team Honda ADAC Sachsen nach den ersten beiden Rennwochenenden mit 119 Punkten an zweiter Stelle hinter dem Hyundai Team Engstler (151 Punkte). Marcel Fugel gewann 2020 die Honda Junior Challenge und durfte sich als bester Nachwuchsfahrer über einen neuen Honda Civic freuen.

Auch interessant:
ADAC GT Masters: Landgraf - Von null auf Sieg
Der ADAC Opel e-Rally Cup startet auf internationaler Bühne
DRM: Lokalmatador Griebel geht als Führender in die Wertungsprüfungen am Samstag

ADAC Motorsport