Anzeige

Honda-Pilot Mike Halder fährt die erste Bestzeit auf dem Red Bull Ring
© ADAC Motorsport | Zoom

ADAC TCR Germany: Tabellenführer Halder zum Auftakt vorne

(Speed-Magazin.de) Honda-Pilot Mike Halder fährt die erste Bestzeit auf dem Red Bull Ring. Drittes Rennwochenende der ADAC TCR Germany: Gaststarter Gabriele Tarquini belegt Rang zwei. Zweites Training am frühen Nachmittag ab 14.50 Uhr.

Der Tabellenführer gibt das Tempo vor: Mike Halder ist zum Auftakt des dritten Rennwochenendes der ADAC TCR Germany auf dem Red Bull Ring im Freien Training die schnellste Runde gefahren. Im Honda Civic TCR sorgte der ADAC Stiftung Sport-Förderpilot bei guten Bedingungen mit Sonnenschein in 1:37,808 Minuten für die Bestzeit. Gabriele Tarquini, WTCR-Champion und Gaststarter an diesem Wochenende, war im Hyundai i30 N TCR mit knapp zwei Zehntelsekunden Rückstand Zweiter. Honda-Pilot Bradley Burns aus Großbritannien, der aktuell die Honda Junior Challenge anführt, belegte Rang drei.

Am frühen Nachmittag ab 14.50 Uhr steigt das zweite Freie Training auf dem Red Bull Ring. SPORT1 überträgt die Rennen der ADAC TCR Germany im TV. Online sind die Läufe im Livestream auf SPORT1.de und adac.de/motorsport sowie auf dem Facebook-Kanal der ADAC TCR Germany und unter youtube.com/adac zu sehen.

Der Österreicher Harald Proczyk fuhr bei seinem Heimspiel im Hyundai auf Platz fünf, sein Teamkollege Lukas Niedertscheider belegte den neunten Platz. Antti Buri aus Finnland, der im Audi RS3 LMS beide Sonntagsrennen der Saison gewonnen hat, war in der ersten Session Siebter. Für Max Hesse, den Tabellenzweiten, reichte es im Hyundai zu Rang 16.

ADAC Motorsport