Anzeige

"Heute ist alles gut gelaufen und jetzt freue ich mich aufs Rennen“
© ADAC Motorsport | Zoom

ADAC TCR Germany: Luca Engstler holte die Sonntags-Pole

Luca Engstler feiert nach seinem Rennsieg am Sonntag den nächsten Erfolg: Der Hyundai-Pilot holt sich die Pole vor seinem Teamkollegen Martin Andersen und Eric Scalvini. René Kirchner ist als Fünfter bester Starter der Honda Junior Challenge.

Die Startplätze für das zweite Saisonrennen der ADAC TCR Germany in Oschersleben gehen erneut an das Hyundai Team Engstler, wenn auch inumgekehrter Reihenfolge: Luca Engstler sichert sich im Hyundai i30 N TCR mit einer Runde in 1:30.808 Minuten bei gutem Wetter die Pole Position vor Martin Andersen. Der Däne hatte am Samstag die schnellste Runde gesetzt, nun ist es der 21-jährige Teamkollege mit einem Vorsprung von mehr als fünf Zehntel.
 
„Das ist natürlich super für das Team. Heute ist alles gut gelaufen und jetzt freue ich mich aufs Rennen“, sagte Engstler. Das zweite Saisonrennen beginnt um 14.10 Uhr und ist live bei TVNOW.de unter https://www.tvnow.de/live-tv/events zu sehen.
 
Auf den Plätzen drei und vier fuhren der Italiener Eric Scalvini im Cupra Leon Competición und Dominik Fugel im Honda Civic TCR. Den fünften Startplatz sicherte sich Junior-Fahrer René Kirchner VW Golf GTI TCR, er ist damit bester Starter der Honda Junior Challenge. Auf dem sechsten Rang landete Honda-Fahrer Marcel Fugel, gefolgt von den drei Hyundai-Fahrern Robin Jahr, Jonas Karkyls und Patrick Sing. Von Rang zehn startet Junior-Fahrer Philipp Regensperger im Opel Astra TCR. Roland Hertner vom Hyundai Team Engstler fuhr auf Rang elf und ist damit bester Starter der Trophy-Wertung.

ADAC Motorsport