Anzeige

Im zweiten Training vorne: Mike Halder im Honda Civic TCR
© ADAC Motorsport | Zoom

ADAC TCR Germany 2. Training: Honda-Pilot Mike Halder mit Bestzeit

Bereits in der ersten Einheit am Morgen war Cupra-Gaststarter Pascal Eberle Tagesbestzeit gefahren. Am Samstagmorgen steigt das Qualifying in Hockenheim.

Mike Halder (Meßkirch) hat sich im zweiten Training der ADAC TCR Germany auf dem Hockenheimring die Bestzeit gesichert. Im Honda Civic TCR drehte der ADAC Stiftung Sport-Förderpilot in 1:48,396 Minuten die schnellste Runde, an die Tagesbestzeit von Pascal Eberle, der im Cupra TCR am Morgen 1:47,958 gefahren war, kam Halder allerdings nicht heran.

Zweiter wurde Junior Bradley Burns (Großbritannien), der ebenfalls im Honda Civic TCR unterwegs ist. Anschließend folgten bei Temperaturen um die 28 Grad die vier Hyundai i30 N TCR von Max Hesse, Lukas Niedertscheider, Geburtstagskind Théo Coicaud und Harald Proczyk.

Cupra-Pilot Eberle, Mike Halders Schwester Michelle (Honda) sowie die Geschwister Jessica und Andreas Bäckman komplettierten die Top Ten. Die beiden Schweden sind an diesem Wochenende im Hyundai als Gaststarter für das zweimalige Meisterteam Target Competition dabei.

Tabellenführer Antti Buri, der an diesem Wochenende einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft machen will, belegte im Audi RS3 LMS den 17. Platz. Dem Finnen fehlten knapp 1,7 Sekunden zu Halders Bestmarke.

Was die Trainingszeiten tatsächlich wert sind, wird sich im Qualifying am Samstagmorgen (9.40 Uhr) zeigen. Dort geht es um die Startplätze für die Saisonrennen elf und zwölf.

ADAC Motorsport