Anzeige

"Der Start in die Saison war für uns nicht optimal"
© Brian Cleary / Meyer Shan | Zoom

IMSA Championship: Mario Farnbacher kommt mit grosser Motivation zum Lauf in Mid-Ohio

(Speed-Magazin.de) Nachdem die beiden Langstreckenklassiker in Daytona und Sebring für Mario Farnbacher nicht optimal liefen, möchte der Ansbacher mit seinem Teamkollegen Trent Hindman beim ersten Sprintrennen der IMSA WeatherTech SportsCar Championship-Saison auf dem Mid-Ohio Sports Car Course zurück in die Erfolgsspur.

Dass die neue Entwicklungsstufe des Acura NSX GT3 konkurrenzfähig ist, bewies die Mannschaft von Meyer Shank Racing in der Saison 2019 schon mehr als einmal. „Wir haben ein sehr gutes Fahrzeug, das haben wir besonders mit der Pole-Position in Sebring bereits unter Beweis gestellt“, so Mario Farnbacher.

Nach zwei Rennen liegt der Acura-Pilot mit 18 Punkten Rückstand auf Rang vier in der Meisterschaftstabelle. „Der Start in die Saison war für uns nicht optimal, aber die Saison ist lang und wir liegen in Schlagdistanz zur Tabellenspitze. Nun ist es an der Zeit, unser Potential endlich in ein gutes Ergebnis umzumünzen.“

Auch beim dritten Saisonlauf ist die Kategorie der GTD-Fahrzeuge mit 15 Einschreibungen wieder die am härtesten umkämpfte Klasse. Das Rennen auf der Strecke in Lexington im Bundesstaat Ohio dauert 2:40 Stunden.

Das Rennen wird ab 19:35 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit im kostenlosen Livestream übertragen.

just authentic