Anzeige

"Wir verstecken unsere Ambitionen nicht"
© SebastienLoeb | Zoom

ELMS: Sebastien Loeb Racing hat hohe Ziele in Donington

(Speed-Magazin) Nicolas Minassian, Stephane Sarrazin und Nicolas Marroc hoffe, dass sie am Steuer ihres ORECA 03 in England ein gutes Ergebnis einfahren können.

Obwohl sie bereits an internationalen Wettbewerben teilgenommen haben, haben sie dabei noch nie französischen Boden verlassen. Dieses Wochenende feiern sie ihr Auslandsdebut, wenn der ORECA 03 Nummer 19 an den 6 Stunden von Donington im zweiten Rennen der European Le Mans Series teilnehmen wird.

"Wir freuen uns auf weitere Herausforderungen"
© SebastienLoeb
Nachdem sie in Le Castellet auf Platz 2 ins Ziel kamen, wollen sie in Grossbritanien ihre gute Form bestätigen und die Mission ist hoch gesteckt, denn sie wollen erneut auf das Podium. Während der Oreca 03 Donington erkundet, wird ein weiterer Teil des Teams in Magny-Cours sein, wo die französische GT Meisterschaft und der Porsche Matmut Carrera Cup stattfinden.

Dominique Heintz, Teammanager: "Es ist ein grosse Herausforderung. Wir werden die Zuständigkeiten dieses Wochenende teilen. Sebastien Loeb wird in Frankreich sein, während ich das ELMS Team nach Grossbritanien begleite. Wir haben uns mehrere Wochen lang darauf vorbereitet, vor Allem von der logistischen Seite. Wir brauchten einen weiteren LKW, die Ausrüstung musste verteilt werden und wir brauchten weitere Mitarbeiter. Es ist nicht einfach, aber interessant.

Es ist nichts, dass die Motivation von Sebastien Loeb Racing mindern würde. Nachdem wir im ersten Prototypenrennen bereits ein Podium erreichen konnten, dürstet es uns nach Erfolg. Wir verstecken unsere Ambitionen nicht. Wir wollen mindestens ein Ergebnis wie in Castellet erreichen. Wir haben viel gearbeitet und getestet, auch um uns auf eine Teilnahme in Le Mans 2013 vorzubereiten. Wir freuen uns auf weitere Herausforderungen."

Manuel Schulz