Anzeige

Das Traditionsrennen soll nun im September stattfinden
© AFP/SID/JEAN-FRANCOIS MONIER | Zoom

Coronakrise: 24-Stunden-Rennen von Le Mans wird verschoben

Auch das traditionsreiche 24-Stunden-Rennen von Le Mans ist aufgrund der Corona-Pandemie verschoben worden.

Köln (SID) - Auch das traditionsreiche 24-Stunden-Rennen von Le Mans ist aufgrund der Corona-Pandemie verschoben worden. Wie die französischen Organisatoren mitteilten, soll die 88. Auflage des Langstreckenklassikers nach derzeitigem Planungsstand vom 16. bis 20. September stattfinden.

Ursprünglich sollte vom 10. bis  14. Juni auf dem 13,5 km langen "Circuit des 24 Heures" gefahren werden. Bereits zuvor war das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring verschoben worden. Das traditionsreichste deutsche Langstreckenrennen wird statt im Mai nun vom 24. bis 27. September und damit eine Woche nach dem Rennen von Le Mans ausgetragen.

© 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln