Anzeige

2. Comic aus der Reihe „Erinnerungen aus 20 Jahren X-raid“
© X-Raid | Zoom

X-raid - 20 years of racing: 2. Comic aus der Reihe „Erinnerungen aus 20 Jahren X-raid“

Das zweite Comic “Speed Crossing of the Andes” ist ein gutes Beispiel für die tolle Moral und Einsatzbereitschaft, die die X-raid Teammitglieder seit 20 Jahren zeigen. Bei der Dakar 2011 gingen Stéphane Peterhansel und Jean-Paul Cottret zum letzten Mal im BMW X3 CC an den Start. Sie hatten noch keine 100 Kilometer der Verbindungsstrecke der zehnten Etappe von Copiapo nach Chilecito zurückgelegt, als ein Getriebeschaden die beiden zum Anhalten zwang. Die zwei Franzosen bereiteten so viel wie möglich für die Reparatur vor. Die Mechaniker und Servicetrucks versuchten, trotz des dichten Verkehrs, so schnell wie möglich zum BMW X3 zu gelangen. Schließlich standen nicht nur noch rund 500 Kilometer bevor, sondern auch noch der über 4000 Meter hohe Paso San Francisco und der Grenzübertritt von Chile nach Argentinien.

Die Mechaniker schafften es in einer Rekordzeit von nur 40 Minuten das Getriebe zu wechseln und den BMW X3 CC für die anstrengende Andenüberquerung vorzubereiten. Jetzt lag es an Peterhansel, noch rechtzeitig zum Start zu kommen, der nur wenige Stunden später erfolgen sollte. Der Franzose schaffte es die Anden in Rekordzeit zu überqueren und knapp fünf Minuten vor dem Start einzutreffen. Doch es gelang ihm noch mehr an diesem Tag: Trotz der Anstrengungen im Vorfeld sicherte er sich den dritten Tagesrang. Die Dakar 2011 beendete er auf einem starken vierten Rang.



Auch interessant:
Offroad-Sportwagen mit Sieger-Genen: Der neue Porsche 911 Dakar
Sportwetten: Punkte zum Abschied für Vettel
F1 Academy: Neue Nachwuchsrennserie für Frauen ab 2023

X-Raid