Anzeige

Am letzten Tag der Silk Way Rallye überschlugen sich die Ereignisse
© DPPI | Zoom

Silk Way Rallye 2012: Etappe 5 – Dramatik für das HS RallyeTeam 20 Kilometer vor dem Ziel

(Speed Magazin) Am letzten Tag der Silk Way Rallye überschlugen sich die Ereignisse: Der vorherige Spitzenreiter Christian Lavieille (Dessoude Proto) und der zweitplatzierte Jerome Pelicht (Overdrive-Toyota) verloren ihre Positionen wegen technischer Defekte. Große Probleme hatten auch Matthias Kahle und Dr. Thomas M. Schünemann vom deutschen HS RallyeTeam, obwohl sie am ersten Checkpoint noch auf Podiumskurs gelegen hatten. Kahle/Schünemann strandeten 20 Kilometer vor dem Ziel der letzten Speziale, weil ihr SAM-Prototyp nur noch von einem Rad angetrieben wurde. Zur Stunde versuchen sie, auf die Serviceroute zu gelangen, um auf diesem Weg das Ziel der Silk Way Rallye zu erreichen. Der Sieg bei der Silk Way Rallye 2012 geht unterdessen an Boris Gadasin (G-Force-Proto) vor Balasz Szalay (Opel Antara RR) und Miroslav Zapletal (Hummer H3).

HS RallyeTeam / J Patric