Anzeige

Rally de Santani 2019: Gustavo Saba/Fernando Mussano
© Volkswagen Motorsport | Zoom

Paraguayische Rallye-Meisterschaft: Perfekter Saisonabschluss für Gustavo Saba im Polo GTI R5

Eine beeindruckende Leistung beim Finale der Paraguayischen Rallye-Meisterschaft: Gustavo Saba und Fernando Mussano (PY/RA) haben die Rally de Santani gewonnen. Das Duo fuhr bei der Schotter-Rallye über 148,92 Wertungskilometer im Polo GTI R5 auf neun der insgesamt zwölf Wertungsprüfungen Bestzeit und verwies Diego Dominguez Sr. und Edgardo Galindo (PY/RA, Škoda) mit einem Vorsprung von 52,2 Sekunden auf Rang zwei. Für den 40-jährigen Saba war es dritte Saisonsieg und sein fünfter Erfolg bei der Rally de Santani. In der abschließenden Gesamtwertung belegt der fünfmalige nationale Rallye-Champion Saba mit 131,5 Zählern den dritten Rang hinter dem neuen Champion Alejandro Galanti (PY, Toyota, 186 Punkte) und Dominguez Sr. (154,5 Punkte).

Trotz des verpassten Titels geht für Saba und Volkswagen eine erfolgreiche und historische Saison zu Ende. Anfang Mai 2019 feierte Saba bei der Rally del Guairá den Premieren-Sieg für den Volkswagen Polo GTI R5 auf dem südamerikanischen Kontinent ein. Für Volkswagen Motorsport bedeutete der Triumph eine erfolgreiche Rückkehr nach Paraguay. Der letzte Sieg lag zu diesem Zeitpunkt fast 24 Jahre zurück: Am 05. Oktober 1995 hatten Denes Tomboly und Rodrigo „Morotoko“ García (PY/PY) bei der Transchaco Rallye in einem Golf GTI 2000 triumphiert.

Volkswagen Motorsport